Dr. Fabian Brackhane

Funktion:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung "Pragmatik" (bis Dezember 2021)

Aufgaben:

Phonetische Annotationen und Analysen im Projekt "Gesprochenes Deutsch"

Zur Person:

Forschungsinteressen:

  • Phonetische Reduktion
  • Form-Funktions-Kopplung in der Spontansprache
  • Prosodie
  • Mechanische Sprachsynthese

Vortragstätigkeit (aktuell):

  • 10. September 2020: Vortrag (zus. m. Christiane Ruhrmann und Denis Arnold) "Mhm ja? Ja? Naja? Zum phonetischen Status von ja-Realisierungen mit nasaler Extension". Phonetik & Phonologie im deutschsprachigen Raum 16, 10.-11. September 2020, Trier.

Publikationen (aktuell):

  • Brackhane, Fabian/Ruhrmann, Christiane (angenommen):  "Reduktion, Assimilation oder Variation? Beobachtungen zu [nja] in deutscher Spontansprache". ZS f. Angewandte Linguistik.
  • Brackhane, Fabian (angenommen): "Verwendungen und Formen von ja in monomodalen Gesprächen". Deutsche Sprache.
  • Brackhane, Fabian (2020): "[ˈzɐmɐ] = 'sagen wir'? Perzeption phonetisch ambiger Reduktionsformen" Proceedings of the 14th Conference on Phonetics & Phonology in German-speaking countries. Vienna 2018.
  • Zeschel, Arne/Brackhane, Fabian/Knöbl, Ralf (2019): Reanalyse und phonetische Reduktion pragmatischer Marker mit sagen. In: Eichinger, Ludwig M./Plewnia, Albrecht (Hg.): Neues vom heutigen Deutsch. Empirisch - methodisch - theoretisch (= Jahrbuch des Instituts für deutsche Sprache 2018). Berlin: de Gruyter.

Publikationen:

Dr. Fabian Brackhane