Dr. Alexandra Gubina

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13, Büro 3.08

D-68161 Mannheim

E-Mail: gubina(at)ids-mannheim.de

Tel.: +49 621 / 1581 – 308
Fax: +49 621 / 1581 – 200

Funktion:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung "Pragmatik"

Aufgaben:

Zur Person:

  • 2010-2014 Studium der Anglistik und Germanistik an der Nationalen W.-N.-Karasin-Universität Charkiw, Ukraine
  • 2014-2017 Masterstudium der Germanistik ("Germanistik im Kulturvergleich"; Schwerpunkt: Sprachwissenschaft) und Anglistischen Linguistik an der Universität Heidelberg
  • 2015-2019 Studentische/wissenschaftliche Hilfskraft am IDS (Bibliothek; Projekt "Deutsch im Beruf" des Programmbereichs Sprache im öffentlichen Raum; Projekt "Multimodale Interaktion" der Abteilung Pragmatik)
  • 2018-2022 Promotionsstudium an der Universität Mannheim zum Thema "Linguistische Ressourcen des sozialen Handelns in der Interaktion: Eine interaktional-linguistische Untersuchung der Handlungskonstitution und -zuschreibung mit Modalverbformaten im gesprochenen Deutsch" (Erstbetreuer: Prof. Dr. Arnulf Deppermann; Zweitbetreuerin: Prof. Dr. Emma Betz)
  • seit Januar 2020 wiss. Mitarbeiterin am IDS
  • 2020 Dissertationsförderpreis des Vereins für Gesprächsforschung e.V. 2020
  • 2020 Forschungsaufenthalte bei Prof. Dr. Emma Betz an der University of Waterloo (Kanada) und bei Prof. Dr. Barbara A. Fox an der University of Colodaro, Boulder (USA)
  • 2021 Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. Jakob Steensig an der Aarhus University (Dänemark; online) 

Forschungsinteressen:

  • konventionelle Formate für soziale Handlungen in der Interaktion
  • Grammatik des gesprochenen Deutsch
  • Interaktionale Linguistik
  • Gesprächsforschung
  • Handlungskonstitution und -zuschreibungen in der sozialen Interaktion
  • Handlungskategorisierung
  • Konstruktionsgrammatik

Aktuelle Publikationen:

  • Deppermann, Arnulf / Gubina, Alexandra (angenommen): From first observations to the anatomy of a multimodal practice: Building and analyzing a collection of video-data. In: Robinson J.D., Clift R., Kendrick, K. & Raymond C.W. (Hrsg.), Handbook of Research Methods in Conversation Analysis. Cambridge: Cambridge University Press.
  • Gubina, Alexandra (2022): Grammatik des Handelns in der sozialen Interaktion: Eine interaktionslinguistische, multimodale Untersuchung der Handlungskonstitution und ‐zuschreibung mit Modalverbformaten im gesprochenen Deutsch. Göttingen: Verlag für Gesprächsforschung.
  • Gubina, Alexandra (2021): Availability, Grammar, and Action Formation: On Simple and Modal Interrogative Request Formats in Spoken German. In: Gesprächsforschung - Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion. Themenheft "'How to get things done' - Aufforderungen und Instruktionen in der multimodalen Interaktion", hg. von Oliver Ehmer, Henrike Helmer, Florence Oloff, Silke Reineke, S. 272-303. PDF
  • Gubina, Alexandra / Betz, Emma (2021): What Do Newsmark-Type Responses Invite? The Response Space After German echt. In: Research on Language and Social Interaction, 54(4), S. 374-396.
  • Deppermann, Arnulf / Gubina, Alexandra (2021a): When the Body Belies the Words: Embodied Agency With darf/kann ich? (“May/Can I?”) in German. In: Frontiers in Communication 6, S. 74. PDF
  • Deppermann, Arnulf / Gubina, Alexandra (2021b): Positionally-sensitive action-ascription: Uses of Kannst du X? ‘can you X?’in their sequential and multimodal context. In: Interactional Linguistics 1(2).
  • Gubina, Oleksandra (2020): How to get things done – Instruktionen und Aufforderungen in der Interaktion. Bericht über die Sektion Gesprächsforschung im Rahmen der GAL-Sektionentagung vom 18. bis 19. September 2019 an der Marin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In: Gesprächsforschung – Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion 20, S. 178-185.

Lehre:

  • HWS 2018-HWS 2019 Deutsch als Fremdsprache für ERASMUS-Studierende, Universität Mannheim.
  • HWS 2019/20 Hauptseminar "Grammatik des gesprochenen Deutsch", Universität Mannheim (zusammen mit Dr. Henrike Helmer)
  • FSS 2020 Master-Seminar "Sprachliches Handeln in der Interaktion", Universität Mannheim (zusammen mit Prof. Dr. Arnulf Deppermann)
  • FSS 2021 Masterseminar "Der Körper in der sozialen Interaktion", Universität Mannheim (zusammen mit Prof. Dr. Arnulf Deppermann).
  • HWS 2021 Proseminar "Wissen in der Interaktion", Universität Mannheim. 
  • FSS 2022 Masterseminar "Einführung in die Interaktionale Linguistik", Universität Mannheim (zusammen mit Prof. Dr. Arnulf Deppermann). 
  • HWS 2022 Masterseminar "Klassiker der Sprachwissenschaft", Universität Mannheim (zusammen mit Prof. Dr. Arnulf Deppermann).

Vorträge, Posterpräsentationen und Workshops:

  • 4/10/2022   (zusammen mit Arnulf Deppermann): Die Grammatik der Aufforderung im Deutschen in praktischen Handlungskontexten. Vortrag in der Vortragsreihe „Sprache – Leib –Interaktion“, IDS Mannheim.
  • 23/09/2022   (zusammen mit Barbara Fox): Declaratives of trouble as a window onto requests: or, the challenges and joys of starting with form. Vortrag auf CUSO “Requests in social interaction”, September 22-24, 2022, Leysin (Schweiz).
  • 21/09/2022   (zusammen mit Arnulf Deppermann, Katharina König, Martin Pfeiffer): Request for confirmation sequences in Standard German. Vortrag auf dem 5. Treffen des DFG-Netzwerks “Interactional Linguistics“, September 21-23, 2022, Potsdam.
  • 15/09/2022   (zusammen mit Arnulf Deppermann): Simultaneity of verbal and embodied resources in action formation and ascription. Vortrag auf dem Workshop "The complex temporality and sequentiality of multimodal interaction", IDS Mannheim.
  • 18/08/2022   Requests in spoken German. Vortrag auf dem Workshop “From Action to Grammar”, Aarhus University, August 18-19, 2022 (online).
  • 03/08/2022   (zusammen mit Arnulf Deppermann): Coding actions in social interaction: Potentials and problems. Workshop "Coding in Conversation analysis", IDS Mannheim.
  • 26/07/2022   (zusammen mit Arnulf Deppermann, Barbara A. Fox, Chase W. Raymond, Sandra Thompson): CA without the next-turn proof-procedure? How to deal with first actions that do not get a response. Symposium on "Action Formation and Action Ascription", IDS Mannheim.
  • 20/07/2022   (zusammen mit Arnulf Deppermann): Building and analyzing a collection of video-data in Interactional Linguistics. Summer Institute for Interactional Linguistics
    IDS Mannheim.
  • 18/07/2022 - 22/07/2022   (zusammen mit Emma Betz): Response particles nein/nee in German interaction. Fundamentals Data Session. Summer Institute for Interactional Linguistics, IDS Mannheim. 
  • 11/02/2022   (zusammen mit Barbara A. Fox): Grammar and Interaction. LANSI Advanced Studies Virtual Workshop.
  • 09/08/2021   (zusammen mit Arnulf Deppermann): Action formation of requests in German: Interactional and pragmatic factors affecting the choice of linguistic formats. Vortrag auf der Konferenz ‘ASA Annual Meeting 2021’ (online). 
  • 19/07/2021   (zusammen mit Arnulf Deppermann, Barbara Fox, Chase Whesley Raymond, Sandra Thompson): “fallin apart that stupid cookie”: Declaratives of trouble as an interactional resource for managing agency and responsibility, Vortrag in der Vortragsreihe ‘Talks on action formation and ascription’, IDS Mannheim (online). 
  • 29/06/2021   (zusammen mit Arnulf Deppermann und Emma Betz): Beyond confirmation: Continuations, topic elaborations, and accounts in response to requests for confirmation. Vortrag auf der 17th International Pragmatics Conference (IPrA), Winterthur, Schweiz (online).
  • 29/06/2021   (zusammen mit Florence Oloff, Arnulf Deppermann, Sonja Gipper, Xiaoting Li, Yael Maschler, Yotam Ben Moshe, Martin Pfeiffer): Confirming multimodally: the role of head nods and facial expressions in responses to requests for confirmation. Vortrag auf der 17th International Pragmatics Conference (IPrA), Winterthur, Schweiz (online).
  • 07/06/2021   Zur Multifunktionalität von social action formats: Faktoren der Handlungskonstitution und -zuschreibung am Beispiel von soll ich…?. Vortrag in der Vortragsreihe 'Intersubjektivität', Westfälische Wilhelms-Universität Münster (online). 
  • 26/03/2021   Intersubjektivitätssicherung und Inferenzzurückweisung: Funktionen der Responsivpartikel doch im gesprochenen Deutsch. Vortrag auf der 22. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung 2021. IDS Mannheim (online).  
  • 17/03/2021   (zusammen mit Barbara Fox und Chase Whesley Raymond): What to do next: Comparing 'should I' and 'do you want me to' in joint activities in American English. Vortrag auf dem Internationalen Symposium ‘Perspectives of Interactional Linguistic Research: basic and applied’, Potsdam (online).
  • 02/03/2021   Linguistic resources for social action in interaction. Gastvortrag im Seminar 'Interactional Linguistics'. Dozent: Prof. Dr. Jakob Steensig, University of Aarhus (online).
  • 2021/22   Variations in the distribution of benefits in offers and suggestions: The case of social action formats ich kann X (‘I can do X’) and du kannst X (‘you can do X’) in spoken German. Rutgers international symposium on conversation analysis 2020, New Brunswick, NJ, USA (angenommen für 06/20 und verschoben auf 2021/22 wegen COVID-19).
  • 30/09/2020   (zusammen mit Arnulf Deppermann): Cross-linguistic comparison of embodied conduct in rfc-sequences: Observations, problems and methodological reflections. Vortrag auf 3rd meeting of the DFG-scientific network Interactional Linguistics, 30.09-02.10.2020, Freiburg. 
  • 2/07/2020   Orienting to other’s problems: Two social action formats for offering assistance in spoken German. Vortrag auf der ECCA 2020 – European Conference on Conversation Analysis (online).
  • 28/10/2019   Handlungskonstitution und Aufforderungsformate im gesprochenen Deutsch. Datensitzung und Gastvortrag im Seminar ‘The Grammar of Cooperation: Getting Others to Do Things’, University of Waterloo, Kanada. Dozentinnen: Prof. Dr. Emma Betz, Dr. Silke Reineke.
  • 18/09/2019   Magst du X machen? Kannst du X machen? oder Machst du X? – Zur Kontextsensitivität der Wahl von Aufforderungsformaten im Deutschen. Vortrag auf der GAL-Sektionentagung 2019, Halle (Saale), Deutschland.
  • 16/03/2019  Modalverbkonstruktionen als social action formats im gesprochenen Deutsch. Vortrag auf der Sprachwissenschaftlichen Tagung für Promotionsstudierende (STaPs) 2019, Hannover, Deutschland.
  • 25/05/2018   (mit Johannes Gerwien): Genusrepräsentation und -verarbeitung bei Russisch-Deutschen Bilingualen. Vortrag auf der ISBPAC-TU 2018, Braunschweig, Deutschland.
  • 07/09/2017   (mit Johannes Gerwien): Gender representation and processing in Russian-German bilinguals. Posterpräsentation auf der 23rd AMLaP-Conference, Lancaster, UK.

Sonstige organisatorische und wissenschaftliche Tätigkeiten: 

  • 2021  Organisation der online-Vortragsreihe "Talks on Action Formation and Action Ascription" (zusammen mit Arnulf Deppermann und Barbara A. Fox)
  • 2022  Organisation vom International Summer Institute for Interactional Linguistics, 18.-23.07.22 (zusammen mit Arnulf Deppermann).
  • 2022  Organisation vom Symposium on "Action Formation and Action Ascription", 26.-28.07.22 (zusammen mit Arnulf Deppermann und Barbara A. Fox)
  • 04/2017-03/2018  Leitung des Forschungsprojekts "Fokus auf Wirtschaft: Vermittlung der Inhalte des neu eingeführten Schulfaches Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung in Vorbereitungsklassen" (im Rahmen von PLACE Studierenden-Fellowship zu Forschungszwecken, Universität Heidelberg).

Publikationen: