Der Preis des IDS-Direktors für das Lebenswerk in der internationalen germanistischen Linguistik

Henning Lobin übergibt den Lebenswerk-Preis für Martin Durrell (Manchester) stellvertretend an Louis Cotgrove (v.r.n.l.) (© Annette Trabold, IDS).
Louis Corgrove übergibt die Urkunde an Martin Durrell. (© Manuela Cabrera Durán)

Direktor Prof. Dr. Henning Lobin vergab während der Jahrestagung 2020 am 11. März zum ersten Mal den Preis des IDS-Direktors für das Lebenswerk in der internationalen germanistischen Linguistik. Der Preis ging an Prof. Dr. Martin Durrell (Manchester). Louis Cotgrove (Nottingham) nahm den Preis auf der IDS-Jahrestagung im März entgegen, da der Preisträger wegen der Coronapandemie auf eine Reise verzichtete. Die Urkunde wurde dann an Martin Durrell von Louis Corgrove übergeben.