Stellenausschreibung

Das 1964 gegründete Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim ist das international führende wissen­schaftliche Zentrum der Dokumentation und Erfor­schung der deutschen Sprache und ihrer Verwendung in Gegenwart und neuerer Geschichte. Das IDS hat einen jährlichen Etat von rund 13,6 Mio. Euro und beschäftigt derzeit rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es gehört zusammen mit 96 anderen außeruniversitären Forschungs- und Infrastruktureinrichtungen zur Leibniz-Gemeinschaft.

Am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) in Mannheim ist zum 1. August 2021 oder frühestmöglichen Zeitpunkt mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zzt. 39,5 Stunden die Stelle der 

Leitung des Personalservice (m/w/d)
(Kennziffer: 05/2021)

zu besetzen.

Der zu verantwortende Bereich umfasst die Personalstelle, die Reisekostenstelle und die Internen Dienste mit derzeit insgesamt 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Teilzeitbeschäftigung ist in begrenztem Umfang möglich.

Als Leitung des Personalservice gestalten Sie gemeinsam mit dem Administrativen Direktor und einem engagierten Team die Personalpolitik des Hauses sowie die zentralen Servicebereiche „Reisekosten und Dienstreisen“ und „Empfang und Telefonzentrale“. Das IDS stellt derzeit wichtige Weichen für die weitere strategische Entwicklung des Hauses und strebt dabei insbesondere die weitere Modernisierung, Optimierung und Digitalisierung seines Personalmanagements an. Im Zuge dessen sind nicht nur die Strukturen und Prozesse des Personalservice um geeignete Methoden und Instrumente zu ergänzen, sondern auch das Personalmanagement des Hauses insgesamt weiterzuentwickeln. Diese Entwicklungen sind unter den besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen des deutschen Wissenschaftssystems zu realisieren.

Ihr Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Leitung und fachliche Verantwortung der zugeordneten Bereiche (Personalstelle, Reisekostenstelle und Interne Dienste);
  • Gestaltung und Entwicklung der Prozesse und Strukturen des Personalmanagements, derzeit insbesondere im Hinblick auf digitale Lösungen sowie Instrumente des Personalcontrollings und der Personalentwicklung;
  • Grundsatzfragen des Arbeitsvertragsrechts, Fragen des Tarif-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrechts sowie des Landesreisekostenrechts;
  • Beratung und Unterstützung der Institutsleitung und anderer Leitungspersonen in allen Personalangelegenheiten;
  • konzeptionelle Verantwortung und Qualitätssicherung für die betriebliche Ausbildung;
  • konstruktive Zusammenarbeit mit den Mitarbeitervertretungen.

Anforderungen:

  • Erfolgreicher betriebswirtschaftlicher oder verwaltungswissenschaftlicher Hochschulabschluss mit Schwerpunkten im Bereich „Personal“ oder „Organisationsentwicklung“ oder vergleichbare Qualifikation;
  • fundierte Kenntnisse im Personalmanagement und der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Arbeitsrechts;
  • Vertrautheit mit dem Tarifrecht des öffentlichen Dienstes, vorzugsweise der Länder;
  • Fähigkeit zu strategischem Denken und konzeptioneller Arbeitsweise;
  • mehrjährige berufliche Erfahrung im Personalmanagement, idealerweise mit Leitungs- und Führungserfahrung;
  • hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, koordinierende und kommunikative Kompetenzen und Bereitschaft zu einer ausgeprägt kooperativen Führung sowie Verhandlungsgeschick und Belastbarkeit;
  • versierte Anwenderkenntnisse in marktüblicher Personalmanagementsoftware, vorzugsweise HR-Infoplan sowie in MS Office;
  • Vertrautheit mit digitalen Arbeitsumgebungen.

Wir bieten:

Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum in einem international ausgerichteten Forschungsinstitut, spezifische Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine attraktive Altersvorsorge, Kostenzuschuss zur Kinderbetreuung sowie eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder.

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet, wobei unser Ziel eine langfristige Zusammenarbeit ist.

Das IDS strebt die weitere Erhöhung des Anteils von Frauen am Personal an. Bewerbungen qualifizierter Bewerberinnen werden daher besonders begrüßt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird vom IDS im besonderen Maße gefördert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung in einem PDF-Dokument zusammengefasst (max. 5 MB) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 05/2021 bis zum 1. Juli 2021 per E-Mail an:

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS)
Sekretariat Verwaltung
Postfach 10 16 21
68016 Mannheim

E-Mail: hohlfeld(at)ids-mannheim.de

 Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich per online-Videokonferenz in der Woche vom 12. bis 16. Juli 2021 statt.

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13
D-68161 Mannheim Postanschrift:
Postfach 10 16 21
D-68016 Mannheim Tel.: +49 621 1581-125
Fax: +49 621 1581-200 E-Mail: direktor (at) ids-mannheim.de
Internet: www.ids-mannheim.de Leibniz-Institut für Deutsche Sprache
Stiftung des bürgerlichen Rechts Direktor:
Prof. Dr. Henning Lobin