Projektbeschreibung

Verben und Argumentstrukturen

Das Projekt untersucht den Zusammenhang von Verben und Argumentstrukturen, insbesondere solchen mit einer präpositional eingeleiteten Komponente. Betrachtet werden Konstruktionen, in denen die PP aus einer traditionellen Perspektive als Objekt (vgl. (1)), als obligatorische Adverbialergänzung (2), als fakultative Adverbialergänzung (3) oder auch als gar nicht valenzgebunden, sondern als freie Angabe (4) des Verbs zu betrachten wäre, zu dem die PP tritt:

  1. Die Geschichte erinnert an das Märchen von "Frau Holle".
  2. Er zeigte auf seinen linken Fuß, der bandagiert und mit einem roten Strumpf geschützt ist.
  3. Die Mitarbeiterzahl stieg um rund 50% auf 744 Personen.
  4. Zwei Männer sprangen aus Übermut in die Isar.

Untersucht werden solche Konstruktionen für die zehn häufigsten deutschen Präpositionen mit ursprünglich räumlicher Bedeutung. In prädikatsangebundenen Verwendungen weisen diese Präpositionen neben lokalen und temporalen Lesarten auch viele schwieriger zu bestimmende, abstraktere Bedeutungen auf, deren Zusammenhang zu ihren konkreteren Quellbedeutungen manchmal noch teilweise, manchmal auf den ersten Blick aber auch gar nicht mehr ersichtlich ist. Ausgangspunkt des Projekts ist die Annahme, dass sich solche semantisch abstrakteren Verwendungen als Marker lexikalisch variabler, aber dennoch zeichenhafter Muster mit einer bestimmten stabilen Bedeutung beschreiben lassen. Als Abstraktionen über individuelle Verb-Argumentstrukturen mit der jeweiligen PP sind diese Muster für das Deutsche bislang nicht exhaustiv identifiziert, hinreichend detailliert beschrieben und systematisch aufeinander bezogen worden.

Das theoretische Hauptinteresse des Projekts gilt der Vereinbarkeit zweier im Aufbau grundsätzlich unterschiedlicher Grammatiktheorien: valenzbasierter Grammatiken einerseits und konstruktionsbasierter Grammatiken andererseits. Die im Projekt erarbeitete Modellierung der untersuchten Muster verbindet Elemente beider Ansätze: im Sinne der Konstruktionsgrammatik wird von der Existenz intrinsisch bedeutungshaltiger Argumentstrukturmuster ausgegangen, im Sinne der Valenzgrammatik jedoch auch von einer lexikalischen Prädikat-Argumentstruktur der Verben, die diese Muster instanziieren. Wie muster- und verbbezogene Aspekte der Argumentstruktur der beschriebenen Ausdrücke miteinander interagieren und sich das Verhältnis von Musterbedeutung und lexikalischer Semantik der instanziierenden Verben beschreiben lässt, wird in den Printpublikationen des Projekts (Artikeln, Sammelbänden, Monografien) adressiert.

Deskriptives Ziel des Projekts ist die Erarbeitung einer empirisch fundierten Onlineressource an der Schnittstelle von Lexikografie und Grammatikografie, die sich als Gegenstück zu traditionellen valenzlexikografischen Beschreibungen des Gegenstandsbereichs versteht („Musterbank“). Dabei geht es nicht darum, die traditionelle, vom Verb ausgehende Blickrichtung auf die untersuchten Strukturen zu ersetzen, sondern durch eine komplementäre, musterbasierte Perspektive zu ergänzen. Das Projekt erarbeitet zu diesem Zweck ein integriertes Darstellungsformat, das

  • bedeutungsseits die bislang nicht systematisch dokumentierten Bezüge der untersuchten Muster sowohl zu anderen abstrakten als auch zu konkreteren Verwendungen einer gegebenen Präposition sichtbar macht
  • formseits das Geflecht abbildet, in dem ein gegebenes präpositionales Argumentstrukturmuster zum Beispiel passivierte, kausativierte oder anderweitig abweichend perspektivierte Strukturvarianten ausbildet
  • lexikalisch das Spektrum der möglichen Instanziierungen der Prädikatsposition eines Musters erfasst und semantisch systematisiert
  • die quantitative Typik bestimmter lexikalischer und struktureller Instanziierungen eines Musters anzeigt und mit geeigneten (kanonischen wie kreativen) Belegen illustriert
  • Überlappungen und Diskrepanzen bezüglich des einerseits muster- und andererseits verbbezogenen Argumentstatus bestimmter Satzglieder instanziierender Ausdrücke sichtbar macht
  • die Beziehungen eines Musters zu formal und/oder semantisch verwandten Mustern mit anderen Präpositionen im Untersuchungsbereich herausarbeitet

Als sprachdokumentarisches Angebot wendet sich die zu erarbeitende Ressource dabei sowohl an die linguistische Fachöffentlichkeit als auch an anwendungsorientierte Nutzerinnen und Nutzer (z.B. in DaZ/DaF-Kontexten).

2020

  • Zeschel, Arne/Proost, Kristel/Laptieva, Ekaterina (2020): Objekte der Begeisterung. In: Külpmann, Robert/Symanczyk Joppe, Vilma/Neuhaus, Laura (Hgg.): Variation in der Argumentstruktur des Deutschen. Linguistische Berichte, Sonderheft 28. 113-146.
  • Proost, Kristel (2020): Präpositionsvariation in Argumentstrukturmustern zum Ausdruck prospektiven Besitzes. In: Lefèvre, Michel/Mucha, Katharina (Hgg.): Konstruktionen, Kollokationen, Muster (= Eurogermanistik 39). Tübingen: Stauffenburg. 169-189.

2019

  • Engelberg, Stefan (2019): Argumentstrukturmuster. Ein elektronisches Handbuch zu verbalen Argumentstrukturen im Deutschen. In: Czicza, Dániel/Dekalo, Volodymyr/Diewald, Gabriele (Hgg.): Konstruktionsgrammatik VI. Varianz in der konstruktionalen Schematizität. Tübingen: Stauffenburg. S. 13-38.
  • Laptieva, Ekaterina (2019): Zur Interaktion partitiver an-Präpositionalphrasen mit argumentstrukturellen und lexikalischen Präferenzen von Verben. In: Czicza, Dániel/Dekalo, Volodymyr/Diewald, Gabriele (Hgg.): Konstruktionsgrammatik VI. Varianz in der konstruktionalen Schematizität. Tübingen: Stauffenburg. S. 141-164.
  • Proost, Kristel (2019): Argumentstrukturmuster mit vor zum Ausdruck von Rangordnung. Plädoyer für eine musterbasierte Analyse. In: Czicza, Dániel/Dekalo, Volodymyr/Diewald, Gabriele (Hgg.): Konstruktionsgrammatik VI. Varianz in der konstruktionalen Schematizität. Tübingen: Stauffenburg. S. 109-140.
  • Winkler, Edeltraud (2019): Clusterkonstituierende Faktoren bei verbalen Argumentstrukturmustern. In: Czicza, Dániel/Dekalo, Volodymyr/Diewald, Gabriele (Hgg.): Konstruktionsgrammatik VI. Varianz in der konstruktionalen Schematizität. Tübingen: Stauffenburg. S. 79-108.
  • Zeschel, Arne (2019): Zum Bedeutungsgehalt von Präpositionalobjekten. Eine musterbasierte Analyse verbaler Argumentstrukturen mit der Präposition vor. In: Czicza, Dániel/Dekalo, Volodymyr/Diewald, Gabriele (Hgg.): Konstruktionsgrammatik VI. Varianz in der konstruktionalen Schematizität. Tübingen: Stauffenburg. S. 39-78.
  • Zeschel, Arne/Proost, Kristel (2019): Grain size issues in constructicon building - and how to address them. In: Lexicographica 35. S. 123-169.

2018

  • Engelberg, Stefan (2018): The argument structure of psych-verbs: A quantitative corpus study on cognitive entrenchment. In: Hans Boas & Alexander Ziem (eds.): Constructional Approaches to Syntactic Structures in German. Boston, Berlin: De Gruyter Mouton. S. 47-84.
  • Engelberg, Stefan/Lobin, Henning/Steyer, Kathrin/Wolfer, Sascha (Hgg.) (2018): Wortschätze. Dynamik - Muster - Komplexität. (= Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2017). Berlin u.a.: de Gruyter.
  • Engelberg, Stefan/Lobin, Henning/Steyer, Kathrin/Wolfer, Sascha (2018): Muster, Dynamik, Komplexität - eine Einführung in den Gegenstand des Bandes. In: Engelberg, Stefan/Lobin, Henning/Steyer, Kathrin/Wolfer, Sascha (Hgg.) (2018): Wortschätze. Dynamik - Muster - Komplexität. (= Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2017). Berlin u.a.: de Gruyter. S. ix-xxiii.
  • Zeschel, Arne (2018): Musterbasierte Lexikographie und das Konstruktikon. Probleme und Perspektiven am Beispiel des deutschen in-Prädikativs. In: Steyer, Kathrin (Hg.): Sprachliche Verfestigung. Wortverbindungen, Muster, Phrasem-Konstruktionen. (= Studien zur Deutschen Sprache 79). Tübingen: Narr. S. 49-72.

2017

  • Engelberg, Stefan & Irene Rapp (2017): Lexikalische Dekomposition. In: Staffeldt, Sven & Jörg Hagemann (Hgg.): Semantiktheorien. Lexikalische Analysen im Vergleich. Tübingen: Stauffenburg.
  • Laptieva, Ekaterina (2017):rot vor Wut‘ vs. ‚rot vor Blut‘: eine korpusbasierte Untersuchung kausaler vor-Phrasen in Kopulasätzen. In: Deutsche Sprache 4/2017. Berlin: Schmidt. S. 335-361.
  • Rapp, Irene/Laptieva, Ekaterina/Koplenig, Alexander/Engelberg, Stefan (2017): Lexikalisch-semantische Passung und argumentstrukturelle Trägheit – eine korpusbasierte Analyse zur Alternation zwischen dass-Sätzen und zu-Infinitiven in Objektfunktion. In: Deutsche Sprache 3/2017. Berlin: Schmidt.S. 193-221.
  • Proost, Kristel (2017): The role of verbs and verb classes in identifying German search-constructions. In: Ruiz de Mendoza Ibáñez, Francisco José/Luzondo Oyón, Alba/Pérez Sobrino, Paula (Hg.): Constructing families of constructions. Analytical perspectives and theoretical challenges. (= Human Cognitive Processing 58). Amsterdam u.a.: Benjamins. S. 17-51.
  • Teichmann, Mareike/Winkler, Edeltraud/Brunner, Annelen (2017): "Wortschätze: Dynamik, Muster, Komplexität". Bericht von der 53. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache, Mannheim, 14.-16. März 2017. In: Deutsche Sprache 45,2. S. 177-183.
  • Teichmann, Mareike/Winkler, Edeltraud/Brunner, Annelen (2017): Wortschätze: Dynamik, Muster, Komplexität. Bericht von der 53. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache, Mannheim, 14.-16. März 2017. In: SPRACHREPORT 33,2. S. 36-43.

2016

  • Winkler, Edeltraud (2016): Vor sich hindümpeln und vor sich herschieben - zwei produktive Muster im Deutschen? In: Cuartero Otal, Juan / Larreta Zulategui, Juan Pablo / Ehlers, Christoph (Hg.): Querschnitt durch die deutsche Sprache aus spanischer Sicht. Perspektiven der Kontrastiven Linguistik. Berlin: Frank & Timme. S. 89-109.

2015

  • Engelberg, Stefan/Meliss, Meike/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (Hg.) (2015): Argumentstruktur zwischen Valenz und Konstruktion. (= Studien zur deutschen Sprache 68). Tübingen: Narr-Verlag
  • Engelberg, Stefan, Meike Meliss, Kristel Proost & Edeltraud Winkler (2015): Einleitung: Argumentstruktur - Valenz - Konstruktionen. In: Engelberg, Stefan/Meliss, Meike/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (Hg.): Argumentstruktur zwischen Valenz und Konstruktion. (= Studien zur deutschen Sprache 68). Tübingen: Narr-Verlag. S. 9-32.
  • Engelberg, Stefan (2015): Gespaltene Stimuli bei Psych-Verben. Kombinatorische Mustersuchen in Korpora zur Ermittlung von Argumentstrukturverteilungen. In: Engelberg, Stefan/Meliss, Meike/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (Hg.): Argumentstruktur zwischen Valenz und Konstruktion. (= Studien zur deutschen Sprache 68). Tübingen: Narr-Verlag. S. 469-491
  • Engelberg, Stefan (2015): Quantitative Verteilungen im Wortschatz. In: Eichinger, Ludwig M. (Hg.): Sprachwissenschaft im Fokus. (= Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2014). Berlin u.a.: de Gruyter. S. 205-230
  • Engelberg, Stefan/Proost, Kristel (2015): Rezension von: Klaus Fischer/Fabio Mollica (Hg.): Valenz, Konstruktion und Deutsch als Fremdsprache. In: Deutsch als Fremdsprache 52.1, S. 56-58
  • Proost, Kristel (2015): Verbbedeutung, Konstruktionsbedeutung oder beides? Zur Bedeutung deutscher Ditransitivstrukturen und ihrer pröpositionalen Varianten. In: Engelberg, Stefan/Meliss, Meike/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (Hg.): Argumentstruktur zwischen Valenz und Konstruktion. (= Studien zur deutschen Sprache 68). Tübingen: Narr-Verlag. S. 157-176
  • Proost, Kristel (2015): Die SUCH-Konstruktion als eine Familie von Argumentstrukturmustern. In: Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud: Familienähnlichkeiten deutscher Argumentstrukturmuster. (= OPAL 1/2015). Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, S. 33-78
    <http://pub.ids-mannheim.de/laufend/opal/opal15-1.html>
  • Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (2015): Familienähnlichkeiten deutscher Argumentstrukturmuster. (= OPAL 1/2015). Mannheim: Institut für Deutsche Sprache.
    <http://pub.ids-mannheim.de/laufend/opal/opal15-1.html>
  • Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (2015): Familienähnlichkeiten deutscher Argumentstrukturmuster: Definitionen und grundlegende Annahmen. In: Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud: Familienähnlichkeiten deutscher Argumentstrukturmuster. (= OPAL 1/2015). Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, S. 3-12
    <http://pub.ids-mannheim.de/laufend/opal/opal15-1.html>
  • Winkler, Edeltraud (2015): Die beiden Varianten der Material-Produkt-Alternanz im Deutschen. In: Engelberg, Stefan/Meliss, Meike/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (Hg.): Argumentstruktur zwischen Valenz und Konstruktion. (= Studien zur deutschen Sprache 68). Tübingen: Narr-Verlag. S. 201-215
  • Winkler, Edeltraud (2015): Die Familie der Argumentstrukturmuster mit inneren Objekten im Deutschen. In: Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud: Familienähnlichkeiten deutscher Argumentstrukturmuster. (= OPAL 1/2015). Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, S. 13-32
    <http://pub.ids-mannheim.de/laufend/opal/opal15-1.html>
  • Zeschel, Arne (2015): Semiautomatische Identifikation von Argumentstrukturkonstruktionen in großen Korpora. In: Engelberg, Stefan/Meliss, Meike/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (Hg.): Argumentstruktur zwischen Valenz und Konstruktion. (= Studien zur deutschen Sprache 68). Tübingen: Narr-Verlag. S. 451-467

2014

  • Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Stanescu, Speranţa/Zifonun, Gisela (Hgg.) (2014): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. (= Konvergenz und Divergenz 3). Berlin/München/Boston: Walter de Gruyter
  • Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Zifonun, Gisela (2014): Einleitung - Komplexe Argumentstrukturen. In: Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Stanescu, Speranţa/Zifonun, Gisela (Hgg.) (2014): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. (= Konvergenz und Divergenz 3). Berlin/München/Boston: Walter de Gruyter, S. 7-16
  • Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan (2014): Subjektsätze als alternative Argumentrealisierungenim Deutschen und Rumänischen. Eine kontrastive quantitative Korpusstudie zu Psych-Verben. In: Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Stanescu, Speranţa/Zifonun, Gisela (Hgg.) (2014): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. (= Konvergenz und Divergenz 3). Berlin/München/Boston: Walter de Gruyter, S. 339-420
  • Engelberg, Stefan (2014): Gegenwart und Zukunft der Abteilung Lexik am IDS: Plädoyer für eine Lexikographie der Sprachdynamik. In: Steinle, Melanie/Berens, Franz Josef (Red.): Ansichten und Einsichten. 50 Jahre Institut für Deutsche Sprache. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache, S. 243-253
  • Gónzalez Ribao, Vanessa/Proost, Kristel (2014): El campo léxico al servicio de la lexicografía: Un análisis contrastivo en torno a algunos subcampos de los verbos de communicación en alemán y español. In: Domínguez Vázquez, María José/Gómez Guinovart, Xavier/Valcárcel Riveiro, Carlos (Hg.): Lexicografía de las lenguas románicas: Aproximaciones a la lexicografía moderna y contrastiva. Bd. II. Berlin u.a.: de Gruyter, S. 223-245
  • König, Svenja (2014): Varianz in Resultativkonstruktionen: Eine korpusbasierte kontrastive Studie Deutsch - Englisch - Rumänisch. In: Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Stanescu, Speranţa/Zifonun, Gisela (Hgg.) (2014): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. (= Konvergenz und Divergenz 3). Berlin/München/Boston: Walter de Gruyter, S. 227-249
  • Proost, Kristel (2014): Ditransitive transfer constructions and their prepositional variants in German and Romanian: An empirical survey. In: Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Stanescu, Speranţa/Zifonun, Gisela (Hgg.) (2014): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. (= Konvergenz und Divergenz 3). Berlin/München/Boston: Walter de Gruyter, S. 19-83
  • Proost, Kristel (2014): Parsimony. Prohibitive construction. Stranded preposition construction. In: Niemeier, Susanne/Juchem-Grundmann, Constanze (Hg.): Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Cognitive Grammar. Berlin u.a.: de Gruyter. <www.degruyter.com/databasecontent?dbid=wsk&dbsource=%2Fdb%2Fwsk>
  • Proost, Kristel/Müller-Spitzer, Carolin (2014): Degrees of Synonymity as the Basis of a Network for German Communication Verbs in the Online Reference Work Kommunikationsverben in OWID. In: Proceedings of the XVI EURALEX International Congress: The User in Focus; 15.-19. July 2014, Bolzano/Bozen. Bozen: Institute for Specialised Communication and Multilingualism, S. 1171-1186
    <http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:mh39-31499>
  • Winkler, Edeltraud/Boldojar, Eleonora (unter Mitarbeit von Ioan Lazarescu) (2014): Innere Objekte - ein deutsch-rumänischer Vergleich. In: Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Stanescu, Speranţa/Zifonun, Gisela (Hgg.) (2014): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. (= Konvergenz und Divergenz 3). Berlin/München/Boston: Walter de Gruyter, S. 145-193

2013

  • Engelberg, Stefan/Frink, Stefanie/König, Svenja/Sokolowski, Agata (2013): Kleines Wörterbuch der Verlaufsformen im Deutschen. In: OWID. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. Online <www.owid.de/>
  • Müller-Spitzer, Carolin & Kristel Proost (2013): Kommunikationsverben in OWID: An Online Reference Work of German Communication Verbs with Advanced Access Structures. In: Kosem, Iztok/Kallas, Jelena/Gantar, Polona/Krek, Simon/Langemets, Margit/Tuulik, Maria (Hg.): Electronic lexicography in the 21st century: thinking outside thr paper. Proceedings of the eLex 2013 conference, 17.-19. Oktober 2013, Tallinn, Estland. Ljubljana/Tallinn: Trojina, Institute for Applied Slovene Studies/Eesti Keele Instituut, S. 296-309
  • Proost, Kristel (2013): "Benefactive construction", "Linking rule", "Noun phrase construction", "Semantic verb class", "Verb group", "Verb preposition combination" (Einzelartikel). In: Niemeier, Susanne/Juchem-Grundmann, Constanze (Hg.): Cognitive Grammar. Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Berlin: de Gruyter.
    <www.degruyter.com/view/db/wsk>
  • Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (2013): Tagungsbericht. Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktionen: Empirie - Theorie - Anwendung (ArValKon). Universität Santiago de Compostela, 26.-28.09.2012. In: Deutsche Sprache 2/2013, S. 186-192
  • Zeschel, Arne (2013): Gebrauchsfrequenz und Registerspezifik als Determinanten der Konstruktionswahl. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik (43) H. 169, Sonderheft "Frequenzeffekte", S. 81-96
  • Zeschel, Arne (2013): Constructional "scene encoding" and acquisition: mothers' use of argument structure constructions in English child-directed speech. In: Stefanowitsch, Anatol (Hg.): Yearbook of the German Cognitive Linguistics Association 1. Berlin/New York: de Gruyter, S. 129-150

2012

  • Engelberg, Stefan/Koplenig, Alexander/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (2012): Argument structure and text genre: cross-corpus evaluation of the distributional characteristics of argument structure realizations. In: Lexicographica 28, S. 13-48
  • Zeschel, Arne (2012): Incipient productivity. A construction-based approach to linguistic creativity. Berlin/New York: de Gruyter (=Cognitive Linguistics Research 49)

2011

  • Engelberg, Stefan/Holler, Anke/Proost, Kristel (Hrsg.) (2011): Sprachliches Wissen zwischen Lexikon und Grammatik. (Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2010). Berlin/New York: de Gruyter 
  • Engelberg, Stefan/Holler, Anke/Proost, Kristel (2011): Zwischenräume - Phänomene, Methoden und Modellierung im Bereich zwischen Lexikon und Grammatik. In: Engelberg, Stefan/Holler, Anke/Proost, Kristel (Hrsg.): Sprachliches Wissen zwischen Lexikon und Grammatik (=Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2010). Berlin/New York: de Gruyter, S. 1-34
  • Engelberg, Stefan/König, Svenja/Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud (2011): Argumentstrukturmuster als Konstruktionen? Identität - Verwandtschaft - Idiosynkrasien. In: Engelberg, Stefan/Holler, Anke/Proost, Kristel (Hrsg.): Sprachliches Wissen zwischen Lexikon und Grammatik (=Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2010). Berlin/New York: de Gruyter, S.71-112
  • Engelberg, Stefan (2011): Lexical Decomposition: Foundational Issues. In: Maienborn, Claudia/von Heusinger, Klaus/Portner, Paul (eds.): Semantics: An International Handbook of Natural Language Meaning. Vol. 1. Berlin/New York: de Gruyter, S. 122-142
  • Engelberg, Stefan (2011): Frameworks of Lexical Decomposition of Verbs. In: Maienborn, Claudia/von Heusinger, Klaus/Portner, Paul (eds.): Semantics: An International Handbook of Natural Language Meaning. Vol. 1. Berlin/New York: de Gruyter, S. 356-397

2010

  • Engelberg, Stefan (2010): Die lexikographische Behandlung von Argumentstrukturvarianten in Valenz- und Lernerwörterbüchern. In: Schierholz, Stefan J./Fischer, Klaus/Fobbe, Eilika: Valenz und Deutsch als Fremdsprache. Frankfurt/M.: Lang. S. 113-141.

2009

  • Engelberg, Stefan (im Druck): The Concept of Lexical Decomposition. In: Maienborn, Claudia/von Heusinger, Klaus/Portner, Paul (eds.): Semantics: An International Handbook of Natural Language Meaning. Berlin, New York: de Gruyter
  • Engelberg, Stefan (im Druck): The History of Lexical Decomposition. In: Maienborn, Claudia/von Heusinger, Klaus/Portner, Paul (eds.): Semantics: An International Handbook of Natural Laguage Meaning. Berlin, New York: de Gruyter
  • Engelberg Stefan (2009): Blätter knistern über den Beton.Zwischenbericht aus einer korpuslinguistischen Studie zur Bewegungsinterpretation bei Geräuschverben. In: Winkler, Edeltraud (Hg.): Konstruktionelle Varianz bei Verben. (= OPAL Sonderheft 4/2009) S. 75-97. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. (OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik 4/2009)
  • Gerdes, Jens (2009): Die Zebrafische dünen auf und ab. Binomialpartikeln als Verbzusätze zwischen Einfach- und Doppelpartikeln. In: Winkler, Edeltraud (Hg.): Konstruktionelle Varianz bei Verben. (= OPAL Sonderheft 4/2009) S. 98-125. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. (OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik 4/2009)
  • König, Svenja (2009): Alle sind Deutschland ... außer Fritz Eckenga - der ist einkaufen!Der Absentiv in der deutschen Gegenwartssprache. In: Winkler, Edeltraud (Hg.): Konstruktionelle Varianz bei Verben. (= OPAL Sonderheft 4/2009) S. 42-74. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. (OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik 4/2009) 
  • Proost, Kristel (2009): Warum man nach Schnäppchen jagen, aber nicht nach Klamotten bummeln kann. Die nach-Konstruktion zwischen Lexikon und Grammatik. In: Winkler, Edeltraud (Hg.): Konstruktionelle Varianz bei Verben. (= OPAL Sonderheft 4/2009) S. 10-41. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. (OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik 4/2009) 
  • Winkler, Edeltraud (Hg.) (2009): Konstruktionelle Varianz bei Verben. (= OPAL Sonderheft 4/2009) 145 S. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. (OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik 4/2009) 
  • Winkler, Edeltraud (2009): Konstruktionelle Varianz bei Verben - Einleitung. In: Winkler, Edeltraud (Hg.): Konstruktionelle Varianz bei Verben. (= OPAL Sonderheft 4/2009) S. 3-9. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. (OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik 4/2009) 
  • Winkler, Edeltraud (2009): Anna lächelte ihr freundliches Lächeln. Syntaktischer und semantischer Status von inneren Objekten im Deutschen. In: Winkler, Edeltraud (Hg.): Konstruktionelle Varianz bei Verben. (= OPAL Sonderheft 4/2009) S. 126-145. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache. (OPAL - Online publizierte Arbeiten zur Linguistik 4/2009) 

2008

  • Gerdes, Jens (2008): "Es hat sich (noch lange nicht) ausgedacht" - Überlegungen zur grammatischen Einordnung eines verbreiteten Musters. In: Sprachreport 4/2008. S. 2-8. Mannheim: Institut für Deutsche Sprache
  • Proost, Kristel (2008): Verb-Class-Specific Criteria for the Differentiation of Senses in Dictionary Entries. In: Bernal, Elisenda/DeCesaris, Janet (Hg.): Proceedings of the XIII EURALEX International Congress. Barcelona, 15-19 July 2008. Institut Universitari de Lingüistica Aplicada/Universität Pompeu Fabra, Barcelona. (CD)

2007

  • Engelberg, Stefan (2007): Konstruktionelle Varianten zwischen Wörterbuch und Grammatik. In: Germanistische Mitteilungen 66. S. 11-27
2021/07-08 Online-Praktikum Christine Warbinek (Univ. Mannheim)
2021/04-06 Online-Praktikum Andreas Ritsert (Univ. Erlangen)
2021/04 Elisabeth Jost (TU Dresden verstärkt das Projektteam als studentische Hilfskraft.
2021/04 Mit ihrer Disputation am 1. April hat Katja Laptieva ihre Promotion an der Universität Mannheim mit der Note summa cum laude abgeschlossen.
2021/03 Lena Rebhan, studentische Hilfskraft im Projekt seit 1.7.2019, verlässt das IDS aufgrund ihres Wechsels an die Univ. Duisburg-Essen.
2021/02-03 Online-Praktikum Elisabeth Jost (Univ. Dresden)
2020/12 Neu erschienen: Zeschel, Arne/Proost, Kristel/Laptieva, Ekaterina: Objekte der Begeisterung. In: Külpmann, Robert/Symanczyk Joppe, Vilma/Neuhaus, Laura (Hg.): Variation in der Argumentstruktur des Deutschen. Linguistische Berichte, Sonderheft 28. 113-146.
2020/10 Romina Toniatti (Univ. Heidelberg) verstärkt das Projektteam als studentische Hilfskraft.
2020/08-09 Online-Praktikum Sölve Malina Lorenzen (EmLex; Univ. Erlangen)
2020/08 Sarina Streitel, studentische Hilfskraft im Projekt seit 1.2.2018, verlässt das IDS aufgrund ihres Schulpraktikums.
2020/08 Edeltraud Winkler, Mitarbeiterin im Projekt seit dessen Anfang, geht in den Ruhestand.
2020/02-03 Praktikum Hannah Bröder (Univ. Hannover)
2020/01-02 Praktikum Lola Mosquera Sánchez (EmLex; Université de Lorraine)
2019/08-09 Praktikum Vahe Zargaryan (EmLex; Univ. Santiago de Compostela)
2019/07-08 Praktikum Nina Vollmer (Univ. Mannheim)
2019/07 Lena Rebhan (Univ. Mannheim) verstärkt als Hilfskraft das Projektteam
2019/07 Fünf Aufsätze von Projektmitarbeitern erschienen in: Daniel Czicza/Volodymyr Dekalo/Gabriele Diewald (Hrsg.): Konstruktionsgrammatik VI. Varianz in der konstruktionalen Schematizität. Tübingen: Stauffenburg
2019/06-08 Praktikum Anna Hackstein (Univ. Mannheim)
2020/06 Besuchergruppe Leibniz-Universität Hannover
2020/05 Besuch und Gastvortrag von PD Dr. Sebastian Bücking (Univ. Tübingen)
2019/03 Vortrag des Projekts bei der DGfS-Jahrestagung in Bremen (AG 14: Variation in der Argumentstruktur des Deutschen)
2019/02-03 Praktikum Lena Rebhan (Univ. Mannheim)
2018/06 Teilnahme am III. Workshop des Forschungsprojekts COMBIDIGILEX an der Univ. Santiago de Compostela (USC), Spanien
2018/04 Teilnahme mit mehreren Vorträgen am Workshop "Verb Classes, Frames, and Constructions" am IDS Mannheim
2017/12 Teilnahme mit mehreren Vorträgen am 1. Workshop zum Projekt Varianz und Grammatikalisierung von Verbalszenenkonstruktionen an der Leibniz Universität Hannover
2016/06 Teilnahme am Auftaktworkshop Puntos de partida y retos /Ausgangspunkte und Herausforderungen des Forschungsprojekts COMBIDIGILEX (La combinatoria en paradigmas léxico-semánticos en contraste / Kombinatorik in lexikalisch-semantischen Paradigmen im Kontrast) an der Univ. Santiago de Compostela (USC), Spanien
2015/10 Stefan Engelberg/Meike Meliss/Kristel Proost/Edeltraud Winkler (Hrsg.): Argumentstruktur zwischen Valenz und Konstruktion. (=Studien zur deutschen Sprache 68). Tübingen: Narr-Verlag.
2015/10 Ekaterina Laptieva erhält für ihre Masterarbeit Syntax und Semantik kausaler vor-Phrasen: Eine korpusbasierte Untersuchung den Tübinger Fakultätspreis Sprachwissenschaft
2015/06 Vorträge von Arne Zeschel und Kristel Proost beim Workshop Contrastive Constructicon II, Univ. Erlangen
2015/04 Erschienen: Proost, Kristel/Winkler, Edeltraud: Familienähnlichkeiten deutscher Argumentstrukturmuster. (=OPAL 1/2015), IDS Mannheim
2015/02 Verstärkung des Projektteams durch Ekaterina Laptieva
2014/12 Mitorganisation und Vortrag: "Komplementsätze", Tagung in Kooperation des IDS (Mannheim) mit dem Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) (Berlin), IDS, 12.-13.12.2014
2014/10 Cosma, Ruxandra/Engelberg, Stefan/Schlotthauer, Susan/Stanescu, Speranţa/Zifonun, Gisela (Hgg.) (2014): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. (= Konvergenz und Divergenz 3). Berlin/München/Boston: Walter de Gruyter
2014/06 Workshop Contrastive Constructicon I zum Thema "Verben und ihre konstruktionellen Muster kontrastiv", IDS. 26.-27.06.2014.
2014 Kristel Proost: DAAD-Kurzzeitdozentur an der Universität Bukarest, Rumänien (März-April; Oktober-November)
2013/09 Mitorganisation: Sektion Lexikographie. Korpora in der Online-Lexikographie, 2. Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), RWTH Aachen, 19.-20.09.2013
2013/07-08 Stefan Engelberg: Gastaufenthalt an der Universität Stellenbosch
2013/07 "Muster und Bedeutung" Workshop, IDS Vortragssaal. 16./17.07.2013
2013/06 Arne Zeschel: Vortrag auf der 12th International Cognitive Linguistics Conference, Edmonton/Kanada
2013/05 Kristel Proost: Gastaufenthalt an der Univ. Santiago de Compostela, Spanien
2013/04 Kristel Proost: Gastaufenthalt an der Univ. Bukarest, Rumänien
2012/09 Mitorganisation und mehrere Vorträge: Internationale germanistische Tagung Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktionen. Empirie - Theorie - Anwendung, Univ. Santiago de Compostela, Spanien
2012/06 Vorträge von Kristel Proost und Stefan Engelberg auf dem IX. Internationalen Kongress der Germanisten Rumäniens, Univ. Bukarest, Rumänien

2011/07

Erschienen: Engelberg, Stefan/Holler, Anke/Proost, Kristel (Hrsg.) (2011): Sprachliches Wissen zwischen Lexikon und Grammatik. (Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache 2010). Berlin/New York: de Gruyter.

2011/05

Kolloquium mit dem Kooperationsprojekt Syntaktische und semantische Parameter bei der Distribution eingebetteter komplexer Prädikationen in Bukarest und Hermannstadt

 Kontakt: proost@ids-mannheim.de

2021

  • Laptieva, Ekaterina: Ein Bild malen vs. an einem Bild malen: Eine korpusbasierte Untersuchung einer vermeintlichen Argumentalternation. Forschungskolloquium "Korpuslinguistik und Phonetik", Institut für deutsche Sprache und Linguistik, Korpuslinguistik und Morphologie. Humboldt-Universität zu Berlin, 6.1.2021
  • Proost, Kristel: Präpositionalobjektkonstruktionen aus Frame-semantischer Sicht. Online-Vortrag im Zoom-Seminar "Frame-Semantik" von Katharina Mucha. Ruhr-Universität Bochum, Germanistisches Institut. 14.1.2021

2020

  • Engelberg, Stefan: Wie identifiziert man Argumentstrukturmuster? Konstruktionistische Konzepte als empirische Herausforderung. Tagung "Konstruktionsgrammatik germanischer Sprachen", Universität Dresden, März 2020 (eingeladener Plenarvortrag, coronabedingt auf 2021 verschoben)
  • Laptieva, Ekaterina: Ein Bild malen vs. an einem Bild malen: atelische an-Phrasen als Modifikatoren. Hauptseminar von Patrick Brandt "Grammatische Strukturen und Analysen: Verben und ihre Argumente", Univ. Mannheim, 13.5.2020
  • Zeschel, Arne/Proost, Kristel: Grain size issues in constructicon building – and how to address them. Tagung "Konstruktionsgrammatik germanischer Sprachen", Universität Dresden, März 2020 (Abstract angenommen; coronabedingt auf 2021 verschoben)
  • Zeschel, Arne/Proost, Kristel: KONTAKT konkret, KONTAKT abstrakt: Deutsche Argumentkonstruktionen mit PP-an. 9. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik, Universität Erfurt, September 2020 (Abstract angenommen; coronabedingt auf 2021 verschoben)

2019

  • Engelberg, Stefan: Kontra Valenz? Ein Handbuch zu Argumentstrukturmustern im Deutschen. Kolloquium "Verbkomplementierung". Paris, Sorbonne Université/Lettres, April 2019
  • Laptieva, Ekaterina: "vor einem Umzug" vs. "vor einem Problem stehen": Identifikation und Beschreibung von Mustern mit "vor" und Lokationsverben. Workshop "Präpositionen und Funktionsverbgefüge". Universität Düsseldorf, SFB 991, 14.-15. Januar 2019
  • Laptieva, Ekaterina (zusammen mit Irene Rapp): Anti-control verbs, arbitrary control and argument-structural inertia. 41. DGfS-Jahrestagung, AG 3 "Cross-linguistic variation in control phenomena". Bremen, 6.-8. März 2019
  • Proost, Kristel: Dokumentation verbbasierter Argumentstrukturen als Muster. Workshop "Präpositionen und Funktionsverbgefüge". Universität Düsseldorf, SFB 991, 14.-15. Januar 2019
  • Proost, Kristel/Zeschel, Arne/Winkler, Edeltraud/Laptieva, Ekaterina/Streitel, Sarina/Rebhan, Lena: Präpositionsvariation bei Präpositionalobjekten im Deutschen. 41. DGfS-Jahrestagung, AG 14 "Variation in der Argumentstruktur des Deutschen". Bremen, 6.-8. März 2019
  • Zeschel, Arne: Eine konstruktionistische "Zwei-Ebenen-Semantik". Workshop "Präpositionen und Funktionsverbgefüge". Universität Düsseldorf, SFB 991, 14.-15. Januar 2019

2018

  • Engelberg, Stefan: Dynamische Aspekte syntagmatischer Lexikologie. Workshop "Verb Classes, Frames, and Constructions". IDS Mannheim, 26./27. April 2018
  • Engelberg, Stefan: Argumentstrukturmuster. Austauschtreffen mit dem Projekt "German Constructicon" (Leitung: Alexander Ziem), Universität Düsseldorf, 8. Mai 2018
  • Engelberg, Stefan: Quantitative kontrastive Untersuchungen zu Psych-Verben auf der Basis von Wortprofilen. III. Workshop COMBIDIGILEX, Universität Santiago de Compostela (USC), Spanien, 11./12. Juni 2018
  • Engelberg, Stefan: The lexicon as a process. Corpus linguistic evidence for the concept of a dynamic lexicon. Workshop "The revival of the lexicon: on the crossroads of lexicology, lexicography and terminology". 20th International Congress of Linguists, Kapstadt, Südafrika, Juli 2018
  • Laptieva, Ekaterina: On the interaction of verbal, prepositional and constructional semantics: the case of the (progressive partitive) an-construction in German. SKY-Syposium "Constructional semantics: Cognitive, functional and typological approaches". Universität Helsinki, 24. August 2018
  • Laptieva, Ekaterina: A corpus-based investigation of the progressive-partitive an-construction in German. 8. Internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL-8). Universität Koblenz/Landau, Campus Koblenz, 27. September 2018
  • Laptieva, Ekaterina (zusammen mit Sebastian Bücking): Towards a compositional analysis of the an-construction in German. Event Semantics Workshop 2018. Universität Heidelberg, 10. November 2018
  • Laptieva, Ekaterina: On the interaction between lexis and grammar: The case of the progressive-partitive an-construction in German. Grammar and Corpora 2018. Paris, Frankreich, 16. November 2018
  • Laptieva, Ekaterina: ein Bild malen vs. an einem Bild malen. Eine korpusbasierte Untersuchung der atelischen an-Konstruktion. Forschungskolloquium der Abteilung "Germanistische Linguistik". Deutsches Seminar, Universität Tübingen, 19. Dezember 2018
  • Proost, Kristel: Dokumentation von Verb-Argumentstrukturen im IDS-Projekt "Verben und Argumentstrukturen". Austauschtreffen mit dem Projekt "German Constructicon" (Leitung: Alexander Ziem), Universität Düsseldorf, 8. Mai 2018
  • Proost, Kristel/Cuartero Otal, Juan: Kommunikationsverbstudie 1: sagen/decir. III. Workshop COMBIDIGILEX, Universität Santiago de Compostela (USC), Spanien, 11./12. Juni 2018
  • Winkler, Edeltraud: Argumentstrukturmuster mit vor sich hin und vor sich her. Das Zusammenspiel der Musterbedeutung mit anderen Komponenten. Workshop "Verb Classes, Frames, and Constructions". IDS Mannheim, 26./27. April 2018
  • Zeschel, Arne/Proost, Kristel: Musterbasierte Analyse von Argumentstrukturen. Workshop "Verb Classes, Frames, and Constructions". IDS Mannheim, 26./27. April 2018
  • Zeschel, Arne: Inferring constructional meanings. SKY-Symposium "Constructional semantics: Cognitive, functional and typological approaches". Universität Helsinki, 24. August 2018
  • Zeschel, Arne: Mapping out the semantics of prepositional verb-argument structure constructions in German. 51. Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea (SLE 51), Workshop "Variation and grammaticalization of verbal constructions". Universität Tallinn, 31. August 2018

2017

  • Engelberg, Stefan: Psych-Verben, Argumentstrukturen und Entrenchment. Workshop zu Psych-Verben, Universität Göttingen, 24. Februar 2017
  • Engelberg, Stefan: Einleitung. 50 Jahre Lexikonforschung. 53. Jahtrestagung des Instituts für Deutsche Sprache: "Wortschätze: Dynamik, Muster, Komplexität". Mannheim, 14. März 2017
  • Engelberg, Stefan: The lexicon as a process. Corpus linguistic evidence for a dynamic lexicon. GLAC (Germanic Linguistics Annual Conference) 23. Universität Texas, Austin (USA), 22. April 2017
  • Engelberg, Stefan (zusammen mit Meike Meliss und Paloma Sánchez Hernández): Erste Ergebnisse: PV-Studie Deutsch-Spanisch. COMBIDIGILEX Workshop II: Korpusbasierte Pilotstudien: methodische und theoretische Grundlagen. Universität Complutense Madrid (UCM), Spanien, 2. November 2017
  • Engelberg, Stefan: Das Konzept des Argumentstrukturmusters. 1. Workshop zum Projekt "Varianz und Grammatikalisierung von Verbalszenenkonstruktionen". Leibniz Universität Hannover, 7. Dezember 2017
  • Laptieva, Ekaterina: Argumentstrukturmuster mit 'an'. 1. Workshop zum Projekt "Varianz und Grammatikalisierung von Verbalszenenkonstruktionen". Leibniz Universität Hannover, 8. Dezember 2017
  • Laptieva, Ekaterina: Progressiv-partitive 'an'-Konstruktion. Doktorandenkolloquium am IDS, Mannheim, 18. Dezember 2017
  • Proost, Kristel: Die Rolle von Verb-, Präpositions- und Musterbedeutung bei Argumentstrukturmustern zum Ausdruck prospektiven Besitzes. Courant Forschungszentrum "Textstrukturen", Universität Göttingen, 7. Juni 2017
  • Proost, Kristel: Constructional generalization from a cross-linguistic point of view: Prospective possession constructions in German and English. 50. Jahrestagung der Societas Linguistica Europaea (SLE), Universität Zürich, Schweiz, 12. September 2017
  • Proost, Kristel: Levels of constructional schematization. Kolloquium Lehrstuhl Anglistik/Diachronie, Universität Mannheim, 19. Oktober 2017
  • Proost, Kristel (zusammen mit Vanessa González Ribao): Empirische Basis und korpusbasierte Methoden. COMBIDIGILEX Workshop II: Korpusbasierte Pilotstudien: methodische und theoretische Grundlagen. Universität Complutense Madrid (UCM), Spanien, 2.-3. November 2017
  • Proost, Kristel (zusammen mit Juan Cuartero Otal): Erste Ergebnisse Kommunikationsverbenstudie Deutsch-Spanisch: Pilotstudie "sagen"/"decir". COMBIDIGILEX Workshop II: Korpusbasierte Pilotstudien: methodische und theoretische Grundlagen. Universität Complutense Madrid (UCM), Spanien, 2. November 2017
  • Proost, Kristel: Präpositionsalternation und lexikalische Füllung des internen Arguments bei deutschen Argumentstrukturmustern zum Ausdruck prospektiven Besitzes. Bilateraler Workshop (Frankreich-Deutschland) Konstruktionen, Kollokationen, Muster: Geerbte Strukturen, Übertragung in neue Realitäten. Universität Paul Valéry, Montpellier, Frankreich, 17. November 2017
  • Proost, Kristel: Lexikalische Interdependenzen bei Argumentstrukturmustern mit "nach". 1. Workshop zum Projekt "Varianz und Grammatikalisierung von Verbalszenenkonstruktionen". Leibniz Universität Hannover, 8. Dezember 2017
  • Winkler, Edeltraud: Argumentstrukturmuster mit vor sich hin und vor sich her. 1. Workshop zum Projekt "Varianz und Grammatikalisierung von Verbalszenenkonstruktionen". Leibniz Universität Hannover, 7. Dezember 2017
  • Zeschel, Arne: Konstruktionsbedeutung und familienähnliche Muster im Konstruktikon. 1. Workshop zum Projekt "Varianz und Grammatikalisierung von Verbalszenenkonstruktionen". Leibniz Universität Hannover, 7. Dezember 2017
  • Zeschel, Arne: Formale vs. funktionale Evidenz für die Struktur von Konstruktionsnetzwerken. 1. Workshop zum Projekt "Varianz und Grammatikalisierung von Verbalszenenkonstruktionen". Leibniz Universität Hannover, 8. Dezember 2017

2016

  • Engelberg, Stefan: Seltene Wörter - Zur Rolle quantitativer Verteilungen bei der Ermittlung synchroner Dynamik im Lexikon. Vortragsreihe des SFB 732 "Incremental Specification in Context". Universität Stuttgart, Januar 2016
  • Engelberg, Stefan: Lexikographie an der Abteilung Lexik des Instituts für Deutsche Sprache. Workshop "Nachnutzung und Nachnutzbarkeit der Forschung im Akademienprogramm". Beitrag zum Panel "Wörterbücher, Netze und Nachnutzung". Düsseldorf, Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und Künste, November 2016
  • Laptieva, Ekaterina: Semantic factors determining the choice between infinitives and "that" clauses in the object function in German. SLI 2016 Workshop on Subordination. Mailand, Italien, 24. September 2016
  • Laptieva, Ekaterina: Lexical-semantic fitting and argument-structural inertia: alternation between infinitives and "that" clauses. International Symposium on Verbs, Clauses and Constructions (VCC) 2016, Logrono, Spanien, 26. Oktober 2016
  • Laptieva, Ekaterina: Konstruktionen vs. Regeln: Argumentstrukturen im Deutschen. Doktorandenkolloquium, Universität Mannheim, 30. November 2016
  • Proost, Kristel: Compositionality in projectionist and constructional approaches. Anglistisches Seminar, Universität Mannheim, 9. Mai 2016
  • Proost, Kristel: Ansätze zur Entwicklung eines multilingualen Konstruktikons: Ein Bericht von den Workshops "Contrastive Constructicon" 1.0-2.1. 1. Workshop COMBIDIGILEX "Puntos de partida y retos" (Ausgangspunkte und Herausforderungen). 2.-4.6.2016.
    Universität Santiago de Compostela (Spanien), 3. Juni 2016
  • González Ribao, Vanessa/Proost, Kristel: Alternanzen im deutsch-spanischen Kontrast: Zum Aufbau einer Datenbank von NP-PP-Alternanzen auf der Grundlage bestehender Valenzwörterbücher. 1. Workshop COMBIDIGILEX "Puntos de partida y retos" (Ausgangspunkte und Herausforderungen). 2.-4.6.2016. Universität Santiago de Compostela (Spanien), 3. Juni 2016
  • Proost, Kristel: Abstraktionsebenen phraseologischer und nicht-phraseologischer Such-Konstruktionen im Deutschen und Englischen. Internationale Fachtagung "Kollokationen und Phrasem-Konstruktionen im Fremdsprachenunterricht", 8.-10.12.2016. Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Haus der Universität Düsseldorf, 10. Dezember 2016
  • Zeschel, Arne: Kommen und gehen im gesprochenen Deutsch. Workshop "Lexik des gesprochenen Deutsch", IDS Mannheim, 20. September 2016
  • Zeschel, Arne: On means auf - the semantics of English and German prepositional complements in contrast. 7. Internationale Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL-7), Universität Duisburg/Essen, 5. Oktober 2016

2015

  • Engelberg, Stefan: Lexikographie und Wortschatzgröße. 2nd EMLex Colloquium, Universität Budapest, Ungarn, Januar 2015
  • Engelberg, Stefan: Internetlexikographie im Wandel/Die Größe des deutschen Wortschatzes/Das dynamische Lexikon. Vorträge vor Übersetzern des Europäischen Parlaments, Luxemburg/Brüssel (per Video), März 2015
  • Engelberg, Stefan: The Dynamic Lexicon as a Challenge for Lexicography. Universidade do Minho, Braga, Portugal, April 2015
  • Engelberg, Stefan: Quantitative Verteilungen im deutschen Wortschatz: Von der unfassbaren Seltenheit der Wörter. Wuppertaler Linguistisches Forum, Bergische Universität Wuppertal, 30. April 2015
  • Engelberg, Stefan: Komplexität im Lexikon. Tagung "Linguistische Komplexität - ein Phantom?". Schloss Rauischholzhausen, 1. Oktober 2015
  • Engelberg, Stefan: Das dynamische Lexikon und die Internetlexikographie. Tagung "eHumanities: Nutzen für die historischen Philologien". Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 9. Oktober 2015
  • Engelberg, Stefan: Zum Umfang des deutschen Wortschatzes. Ringvorlesung des Instituts für Übersetzen und Dolmetschen, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 21. Oktober 2015
  • Engelberg, Stefan: Exploring the Dynamic Lexicon/Internetlexikographie gestern - heute - morgen. Universidad Complutense de Madrid, Spanien, 16. November 2015
  • Laptieva, Ekaterina: Kausale vor-Phrasen in Kopula-Sätzen. Kolloquium für Doktoranden und Examenskandidaten, Universität Mannheim, 15. April 2015
  • Laptieva, Ekaterina (zusammen mit Kristel Proost): Annotation der Argumentstrukturen von Kommunikationsverben am Beispiel der Verben sagen, fragen und schreiben. Contrastive Constructicon 2.1, Workshop IDS Mannheim, 9. Dezember 2015
  • Proost, Kristel: Annotating the argument structures of German and Spanish verbs: A report from the project "Verben und Argumentstrukturen (IDS)". Workshop II "Contrastive Constructicon", Universität Erlangen, 26.Juni 2015
  • Zeschel, Arne/Proost, Kristel: Methodological issues in constructing a multilingual constructicon. Workshop II "Contrastive Constructicon", Universität Erlangen, 25.Juni 2015
  • Zeschel, Arne: Rekurrenz und Beschreibungsrelevanz. Internationales Kolloquium "Sprachliche Verfestigung, Chunks, Muster, Phrasemkonstruktionen", IDS, Mannheim, 9.Juni 2015
  • Zeschel, Arne (zusammen mit Felix Bildhauer): Elliptical complement clauses in interaction. 13th International Cognitive Linguistics Conference, Northumbria University, Newcastle, Großbritannien, 22.Juli 2015
  • Zeschel, Arne: Towards a data-driven identification of argument structure constructions in large corpora. 13th International Cognitive Linguistics Conference, Northumbria University, Newcastle, Großbritannien, 23.Juli 2015
  • Zeschel, Arne: Musterdefinition aus lexikalischer und konstruktioneller Perspektive. Contrastive Constructicon 2.1, Workshop IDS Mannheim, 9. Dezember 2015

2014

  • Engelberg, Stefan: Lexikographie und die Dynamik des Lexikons. 50. Jahrestagung des IDS, Mannheim, 12.März 2014
  • Engelberg, Stefan: Entwicklungen in der Internetlexikographie des Deutschen. "Gegenwart und Zukunft der Auslandsgermanistik", Jahrestagung des Verbandes Polnischer Germanisten, Universität Rzeszów, Polen, 10.Mai 2014
  • Engelberg, Stefan: The distribution of argument structure patterns across genres. PhD program "Variation within and across genres", Universität Kristiansand, Norwegen, 21.Mai 2014
  • Engelberg, Stefan/Zeschel, Arne: Methoden korpusbasierter Argumentstrukturforschung am IDS. Workshop "Verben und ihre konstruktionellen Muster kontrastiv", IDS, Mannheim, 26.Juni 2014
  • Proost, Kristel/Müller-Spitzer, Carolin: Degrees of synonymity as the Basis of a Network for German Communication Verbs. XVI EURALEX International Congress, Bozen, Italien, 16.Juli 2014
  • Winkler, Edeltraud: Von der Identifikation von Argumentstrukturmustern in großen Korpora bis zu ihrer Darstellung in Netzwerkstrukturen. Gastvortrag, Humboldt-Universität, Berlin, 1.Juli 2014
  • Winkler, Edeltraud: Reduktion großer Datenmengen, Argumentstrukturmustererkennung und deren Beschreibung in einem Handbuch. Workshop und Sondierungsgespräche ZAS - IDS (Lexik), Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS), Berlin, 9.Juli 2014
  • Zeschel, Arne: Building a constructicon of prepositional argument structure constructions in German. 8. International Conference on Construction Grammar (ICCG8), Universität Osnabrück, 4.September 2014
  • Zeschel, Arne/Deppermann, Arnulf: "Elliptische Komplementsätze" in der Interaktion. Workshop "Komplementsätze", IDS, Mannheim, 12.Dezember 2014

2013

  • Engelberg, Stefan: Valencies versus argument structure constructions: quantitative corpus studies on the distribution of argument structure patterns of psych-verbs. Corpus Linguistics Group, Universität Oslo, 21.März 2013
  • Engelberg, Stefan: Dictionary portals and the Organisation of the Lexicographic Process. University of Stellenbosch, Republik Südafrika, 15.August 2013
  • Engelberg, Stefan: Dynamic Lexicography: Representing the Dynamics of Language in a Dynamic Dictionary. University of Stellenbosch, Republik Südafrika, 16.August 2013
  • Engelberg, Stefan: Lexikalische Dynamik. Zur internet-lexikographischen Repräsentation von Varianz und Wandel im Wortschatz. Tagung "Die Wörterbücher des Deutschen", Universität Valencia, Spanien, 5.Oktober 2013
  • Proost, Kristel: Möglichkeiten der Verwendung des Online-Nachschlagewerks "Kommunikationsverben in OWID". Universität Bukarest, Rumänien, 9.April 2013
  • Proost, Kristel: Bedeutungen deutscher Doppel-Objekt-Strukturen und ihrer präpositionalen Varianten. Universität Bukarest, Rumänien, 11.April 2013
  • Proost, Kristel: Cross-linguistic tendencies in the lexicalisation of communication concepts: Lexicological issues of lexicographical relevance. Universität Santiago de Compostela, 6.Mai 2013
  • Müller-Spitzer, Carolin/Proost, Kristel: Kommunikationsverben in OWID: An Online reference workof German communication verbs with advanced access structures. Tagung eLex 2013: Electronic lexicography in thr 21st century, Tallinn, Estland, 17.Oktober2013
  • Winkler, Edeltraud: Innere Objekte - ein besonderer Fall. 8. Internationaler Kongress des Dachverbandes der Germanisten- und Deutschlehrerverbände in Spanien, Universität Sevilla, 12. September 2013
  • Zeschel, Arne/Edeltraud Winkler/Kristel Proost: Von Kookkurrenzprofilen zu Konstruktionsnetzwerken: Werkstattbericht Projekt "Verben und Argumentstrukturen". Workshop "Muster und Bedeutung", IDS Mannheim, 16./17.Juli 2013
  • Zeschel, Arne (und Hagen Lehmann): Frequency and register-specificity as determinants of constructional choice. 12th International Cognitive Linguistics Conference, Edmonton/Kanada, 23-28.Juni 2013
  • Zeschel, Arne: "Simple coding": entrenchment vs. semantic transparency in simplified registers. SLE 2013, Split, Kroatien, 19.September 2013
  • Zeschel, Arne/Proost, Kristel: Semiautomatische Identifikation von Argumentstrukturen in großen Korpora. Workshop "Digitale Korpora in der Internet-Lexikografie", 2. Sektionentagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), Sektion Lexikografie, RWTH Aachen, 20.September 2013

2012

  • Engelberg, Stefan: Was mich an Kassel fasziniert - Gespaltene Stimulus-Argumente bei Psych-Verben: Quantitative Verteilungsdaten als Indikator für die Dynamik sprachlichen Wissens über Argumentstrukturen. 11. Kolloquium zur Ereignissemantik, Universität Kassel, 7.Dezember 2012
  • Engelberg, Stefan: Cross-genre Evaluation of Distributional Characteristics of Argument Structure. Grammar & Genre, Åbo Akademi University, Turku, 26.Oktober 2012
  • Engelberg, Stefan: Kognitive Organisation von Argumentstrukturen im Lichte quantitativer Studien zu Psych-Verben. "Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktionen. Empirie - Theorie - Anwendung" (ArValKon), Universität Santiago de Compostela, 28.September 2012
  • Engelberg, Stefan: Cross-corpus Evaluation of the Distribution of Argument Structure Patterns. LACUS 2012, York University, Toronto, 11.August 2012
  • Engelberg, Stefan: What does the quantitative distribution of argument structures reveal about the interaction of grammar and the lexicon? Lexicon-Syntax Interface Workshop, University of Toronto, 1.August 2012
  • Engelberg, Stefan: Frequenzen, Präferenzen, Kookkurrenzen. Kreuz und quer durch quantitative Korpusdaten auf der mühsamen Suche nach der Verbvalenz. Bergische Universität Wuppertal, 14.Juni 2012
  • Engelberg, Stefan: Psych-Verben kontrastiv. Eine quantitative Korpusstudie zum Deutschen und Rumänischen. IX. Internationaler Kongress der Germanisten Rumäniens, Universität Bukarest, 3.Juni 2012
  • Engelberg, Stefan: Wo die Männer kochen und wo die Suppen kochen. Der Einfluss von Medialität und Textsorte in Korpusstudien zur kognitiven Verankerung von Argumentstrukturen. Humboldt-Universität Berlin, 24.Mai 2012
  • Proost, Kristel: Verbbedeutung, Konstruktionsbedeutung oder beides? Zur Bedeutung deutscher Doppel-Objekt-Strukturen. "Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktionen. Empirie - Theorie - Anwendung" (ArValKon), Universität Santiago de Compostela, 28.September 2012
  • Proost, Kristel: Die deutsche SUCH-Konstruktion als eine Familie von Konstruktionen. IX. Internationaler Kongress der germanisten Rumäniens, Universität Bukarest, 5.Juni 2012
  • Proost, Kristel: Compositionality and its Limits. Anglistisches Seminar, Universität Mannheim, 21.März 2012
  • Winkler, Edeltraud: Die Material-Produkt-Alternanz im Deutschen. "Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktionen. Empirie - Theorie - Anwendung" (ArValKon), Universität Santiago de Compostela, 28.September 2012
  • Zeschel, Arne: Probleme der Randbereichsunschärfe in konstruktionsbasierten Analysen. "Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktionen. Empirie - Theorie - Anwendung" (ArValKon), Universität Santiago de Compostela, 27.September 2012

2011

  • Engelberg, Stefan: Valency and Corpora. The effect of corpus choice on the results of quantitative lexical and grammatical investigations. Universidade de Santiago de Compostela, 26.September 2011
  • Engelberg, Stefan: Valenzvarianz across Korpora. Kolloquium zu Ehren von Gisela Zifonun, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, 21.Juli 2011 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: Grammatiktheoretische Aspekte der Valenzalternanz bei Geräuschverben. Lucian-Blaga-Universität Sibiu/Hermannstadt, 13.Mai 2011

 

2010

  • Engelberg, Stefan: Blätter knistern über den Beton. Korpuslinguistische Evidenz und theoretische Kontroversen zur Bewegungsinterpretation von Geräuschverben. Humboldt-Universität Berlin, April 2010 [eingeladen].

  • Engelberg, Stefan, Kristel Proost, Edeltraud Winkler & Svenja König: Argumentstrukturmuster und lexikalische Varianz. 46. Jahrestagung des Instituts für deutsche Sprache, März 2010.

  • König, Svenja:"Du bist Deutschland? - Ich bin einkaufen" - The Absentive in Modern German. Jahrestagung der Fakultät für Fremdsprachen, Universität Bukarest, 5.-6.November 2010

  • Proost, Kristel: German Search Constructions as Candidates for Construction Grammar. Jahrestagung der Fakultät für Fremdsprachen, Universität Bukarest, 5.-6.November 2010
     

2009

  • Engelberg, Stefan: Valency versus Constructions: The Explanation of Argument Structure Alternations. Universidade de Santiago de Compostela, Dezember 2009 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: Valenzen versus Konstruktionen. Argumente aus der Verteilung korpuslinguistischer Daten. 9. Ereignissemantik-Workshop, Humboldt-Universität Berlin, Dezember 2009 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: "Die Lernleistungen hängen an der Persönlichkeit ab!" Eine Korpusuntersuchung zur Entwicklung von Valenzwissen bei L2-Erwerb und L1-Attrition. University of Waterloo, Oktober 2009 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan, Jens Gerdes, Svenja König, Kristel Proost & Edeltraud Winkler: Polysemie und konstruktionelle Varianz. IDS-Kolloquium, IDS Mannheim, 26. Februar 2009
  • Proost, Kristel: Zur Musterhaftigkeit von Präpositionalphrasen mit nach. Universidade de Sao Paulo/Faculdade de Filosofia, Letras e Ciências Humanas/Departamento de Letras Modernas; Abteilung Deutsch, 18. Juni 2009 [eingeladen]

2008

  • Engelberg, Stefan: Wo man ist, wenn man beim Klettern ist. Anmerkungen zur beim-Konstruktion im Deutschen. 8. Tagung zur Ereignissemantik, IDS Mannheim, Dezember 2008
  • Engelberg, Stefan: Complex Predications in Argument Structure Alternations. Jahrestagung der Fakultät für Fremdsprachen, Universität Bukarest, 7.-8. November 2008 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: Konstruktionelle Varianz bei Verben. Gesprächsrunde des IDS, IDS Mannheim, Juni 2008 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: Jenseits der Valenz und diesseits der Grammatik. Über ein Projekt zur Ermittlung, Beschreibung und Erklärung verbaler Konstruktionsmuster. Humboldt-Universität Berlin, Mai 2008 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: Valenz und konstruktionelle Varianz. 3. Tagung "Deutsche Sprachwissenschaft in Italien", Rom, Februar 2008
  • Gerdes, Jens: Direct Object Alternations in German Particle Verbs. Jahrestagung der Fakultät für Fremdsprachen, Universität Bukarest, 7.-8. November 2008
  • König, Svenja & Kristel Proost: Searching for Order in Empirical Chaos: A Database Representing Argument Structure Alternations of Verbs. Jahrestagung der Fakultät für Fremdsprachen, Universität Bukarest, 7.-8. November 2008
  • Proost, Kristel: Verb-Class-Specific Criteria for the Differentiation of Senses in Dictionary Entries. XIII EURALEX International Congress, Barcelona, 15-19 July 2008, Institut Universitari de Lingüistica Aplicada, Universität Pompeu Fabra, Barcelona
  • Winkler, Edeltraud: Cognate Objects in German. Jahrestagung der Fakultät für Fremdsprachen, Universität Bukarest, 7.-8. November 2008

2007

  • Engelberg, Stefan: Erst denken, dann reden! Zum Verhältnis von Ereigniswahrnehmung und Verbbedeutung. Symposium "Sprache und Denken", Humboldt-Universität Berlin, November 2007 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: Methoden der automatischen Analyse großer Textkorpora bei der Erforschung des deutschen Wortschatzes. Universität für Geisteswissenschaften, Ulan Bator, September 2007 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan: Konstruktionen und Valenz. Universität Bukarest, Juni 2007
  • Engelberg, Stefan: Konstruktionen zwischen Wörterbuch und Grammatik - oder - Woran es liegt, dass man an einem Porträt malen kann, aber nicht an einem Gesicht fotografieren. 34. Jahrestagung des Belgischen Germanisten- und Deutschlehrerverbands, Universität Antwerpen, Mai 2007 [eingeladen]
  • Engelberg, Stefan & Svenja König: Korpuslinguistische Methoden in der Ereignissemantik. 7. Ereignissemantik-Workshop: Ereigniskomplexe, Tübingen, Dezember 2007 [eingeladen]
Projektleitung
Dr. Kristel Proost
wiss. Mitarbeiter
Dr. Arne Zeschel
Abteilungs- und PB-Leitung
Prof. Dr. Stefan Engelberg
stud. Hilfskraft
Elisabeth Jost
wiss. Mitarbeiterin
Ekaterina Laptieva, M.A.
stud. Hilfskraft
Romina Toniatti

Ehemalige Projektmitglieder

Dr. Edeltraud Winkler, Dr. Jens Gerdes, Svenja König, M.A.

Ehemalige studentische Hilfskräfte

Lena Rebhan, Sarina Streitel, Julia Sieradzki, Maike Park, Agata Sokolowksi, Anastasia Novikova

Praktikanten und Praktikantinnen (seit 2019)

Andreas Ritsert (FAU Erlangen, April-Juni 2021), Elisabeth Jost (TU Dresden, Feb./März 2021), Sölve Malina Lorenzen (FAU Erlangen, Aug./Sept. 2020), Hannah-Charlotte Bröder (Leibniz Univ. Hannover, Feb./März 2020), Lola Mosquera Sánchez (Université der Lorraine, Jan./Feb. 2020), Vahe Zargaryan (Universidade de Santiago de Compostela, Aug./Sept. 2019), Nina Vollmer (Univ. Mannheim, Juli/Aug. 2019), Anna Hackstein (Univ. Mannheim, Juni/Aug. 2019), Lena Rebhan (Univ. Mannheim, Feb.-April 2019)

Kooperationen

  • COMBIDIGILEX ("La combinatoria en paradigmas léxico-semánticos en contraste" / "Kombinatorik in lexikalisch-semantischen Paradigmen im Kontrast") - Kooperationsprojekt der Universität Santiago de Compostela (USC) (Leitung Prof. Dr. Meike Meliss) mit mehreren spanischen und portugiesischen Universitäten sowie dem Projekt "Verben und Argumentstrukturen" der Abteilung Lexik des IDS Mannheim (gefördert vom spanischen Ministerium für Wirtschaft und Wettbewerb MINECO und dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung FEDER)
  • Kooperation im Rahmen der Workshops "Contrastive Constructicon" mit Hans C. Boas (University of Texas at Austin), Oliver Čulo (Universität Mainz/Germersheim), Thomas Herbst (Universität Erlangen) und Alexander Ziem (Universität Düsseldorf)
  • Bilaterale Wissenschaftskooperation "Argumentstrukturen zwischen Valenz und Konstruktionen: Empirie - Theorie - Anwendung" zwischen dem IDS und der Germanistischen Abteilung der Universität Santiago de Compostela. Kooperation im Rahmen des DFG-Programms "Unterstützung zum Aufbau internationaler Kooperationen"
  • Projekt "Syntaktische und semantische Parameter bei der Distribution eingebetteter komplexer Prädikate" (Drittmittelprojekt zusammen mit Mitarbeitern der Abteilung Grammatik und der Fakultät für Fremdsprachen der Universität Bukarest)
  • Projekt "Satzeinbettende Prädikate", Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft Berlin, Leitung: Barbara Stiebels