Syntagmatik im Lexikon

Wortbildungen, Wortverbindungen, Argumentstrukturen

Untersuchungsgegenstand des Projekts sind drei konkrete sprachliche Phänomene aus dem Bereich der lexikalischen Syntagmatik: satzwertige usuelle Wortverbindungen, präpositionale Argument- und Attributkonstruktionen und Wortbildungsmuster. Diese Phänomene werden – in drei relativ autonomen Modulen – in Korpora ermittelt, analysiert und dokumentiert sowie in theoretischer Hinsicht reflektiert.

 Zugleich fokussiert das Projekt methodische und konzeptuelle Gemeinsamkeiten zwischen den einzelnen Phänomenen. Im Vordergrund steht dabei das Konzept lexikalischer Muster.

Module

Modul 1: Satzwertige usuelle Wortverbindungen (Arbeitsbereich Wortverbindungen)
Modul 2: Präpositionale Argument- und Attributkonstruktionen (Arbeitsbereich Argumentstrukturen)
Modul 3: Wortbildungsmuster (Arbeitsbereich Wortbildungsmuster)

Projektteam

Dr. Katrin Hein (Leitung)
Dr. Annelen Brunner
Prof. Dr. Stefan Engelberg
Dr. Kristel Proost
Dr. Kathrin Steyer
Dr. Arne Zeschel