Vorträge

April bis Juni 2016
29.06.2016: Patrick Brandt: „Versteckte Bedeutung und Kompositionalität“, Vortrag, Linguistischer Arbeitskreis (LAK) des Instituts für Deutsche Sprache und Literatur I, Universität zu Köln. 29.06.2016: Eric Fuß: „Hand in hand or each on one’s own? On the connection between morphological and syntactic change“, Vortrag, 18th Diachronic Generative Syntax conference, Universität Gent, Belgien. 15.06.2016: Felix Bildhauer & Roland Schäfer: „Webkorpora der zweiten und dritten Generation“, Gastvortrag, Professur für Korpuslinguistik, FAU Erlangen.
06.06.2016: Karolina Suchowolec: „Language Management: Integrative Framework and Qualitative Meta-Analysis of Best Practice“, Vortrag,  Tagung „Soillse 2016: Small Language Planning: Communities in Crisis“, University of Glasgow, GB.
31.05.2016: Angelika Wöllstein: „Lyrik und Topologie“, Vortrag, Ringvorlesung „Variation. Interferenzen der Sprach- und Literaturwissenschaft“, FSS 2016, Universität Mannheim.
28.05.2016: Renate Raffelsiefen & Fabian Brackhane: „Converging evidence for biphonemic diphtongs in German“, Vortrag, Phonologiekonferenz MPM (Manchester Phonology Meeting), Manchester, GB.
19.05.2016: Patrick Brandt & Eric Fuß: „A corpus-based analysis of pronoun choice in German relative clauses“, Vortrag, Tagung „New Ways of Analyzing Syntactic Variation 2 (NWASV)“, Universität Gent, Belgien.
19.05.2016: Angelika Wöllstein: „Eine kompositionale Form-Funktionsanalyse bei sein + Infinitiv  – Ausgangspunkt für eine kontrastive Untersuchung?“, Universität Lund, Schweden.
17.05.2016: Angelika Wöllstein: „(Anti-)Control, the selection of infinitives and (in-)coherence – Evidence from Comparative, Corpus- and Psycholinguistic Studies“, Universität Lund, Schweden.
15.05.2016: Beata Trawiński: „Messung der Distanz zwischen grammatischen Kategorien im sprachübergreifenden Kontext“, eingeladener Vortrag, Internationale Konferenz „Grammatische Kategorien aus kontrastiver Sicht“, 11.-15.05.2016, Moskauer Städtische Universität, Moskau, Russland.
13.05.2016: Sandra Hansen-Morath: „Regionale und soziolinguistische Variation im alemannischen Dreiländereck. Quantitative Studien zum Dialektwandel“, Disputationsvortrag, Universität Freiburg.
27.04.2016: Angelika Wöllstein: „Was grammatische Modelle in der Schule leisten können“, Vortrag, Vortragsreihe „Treffpunkt Sprache“, ZAS Berlin.
22.04.2016: Hardarik Blühdorn: „Satzverknüpfungen im Sprachvergleich Deutsch-Portugiesisch“, Vortrag, IDS Mannheim.