Methoden der Grammatikforschung

In der linguistischen Forschung vollzieht sich ein grundlegender Wandel zu einer breiteren und nachhaltig begründeten empirischen Absicherung von Hypothesen. Zwei wichtige Quellen hierfür sind die Beobachtung des natürlichen Sprachverhaltens mit Korpora sowie Experimente zum Sprachverhalten und zur sprachlichen Intuition. Im Idealfall ergänzen sich die Methoden: Korpusdaten geben Aufschluss über die Sprachverwendung in natürlichen Zusammenhängen; mit Experimenten lassen sich individuelle Sprachkompetenzen analysieren und Aussagen über potenzielle Inter- und Intra-Sprechervariation treffen. Das Projekt motiviert sich aus dem Bedürfnis, beide Vorgehensweisen bei der Untersuchung sprachlicher Phänomene anzuwenden und systematisch zueinander in Bezug zu setzen.

Die Studien werden in enger Kooperation mit folgenden anderen Abteilungsprojekten konzipiert, durchgeführt und veröffentlicht: 

Projektstart: 1.1.2022

Visualisierung linguistischer Daten mit R

Das Tutorial vermittelt einen stark anwendungsorientierten Einstieg in die Visualisierung mit R und legt mit Hilfe von vielen praktischen Übungen und linguistischen Anwendungsbeispielen die Grundlagen für ein eigenständiges Weiterentwickeln der eigenen Fähigkeiten im Umgang mit der Software.

Zum Tutorial geht es hier: 

kograno.ids-mannheim.de/VisR-OnlinePub/