Grammatik des Deutschen im europäischen Vergleich (GDE-V)

Projektrelevante Aktivitäten

Organisation von Tagungen


Kooperationen und Drittmitteleinwerbung

Einwerbung der Institutspartnerschaft "Deutsch-ungarischer Sprachvergleich: korpustechnologisch, funktional-semantisch und sprachdidaktisch – DeutUng" im Rahmen der Förderprogramme der Alexander von Humboldt-Stiftung mit der Ungarischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Szeged (Laufzeit 1.7.2017-30.6.2010) - Auftaktworkshop 19.-20.10.2017 an der Universität Szeged


Aktuelle Vortragstätigkeit der Mitarbeiter

2021

  • 17.-19. Mai 2021:  Vortrag von Kerstin Schwabe: "Nützliche und schöne semantische Beziehungen". Arbeitskreis "Grammatik: Systeme und Phänomene", 28. GeSuS-Linguistiktage in Odense, 17.-19. Mai 2021.
  • 24.-26. Februar 2021: Vortrag von Beata Trawiński: "Validating the Performativity Hypothesis to Neg-Raising Using Corpus Data. Evidence from Polish". Workshop "Empirical approaches to canonical and non-canonical uses of negation", 43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) in Freiburg, 24.-26. Februar 2021.


2020

  • 10. März 2020: Vortrag von Lutz Gunkel und Jutta M. Hartmann (IDS/Universität Bielefeld): "Präpositionalobjektsätze im europäischen Vergleich". 56. Jahrestagung des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache, "Deutsch in Europa", 10.-12. März 2020, Rosengarten Mannheim.
  • 25.-27. November 2020: Vortrag von Beata Trawiński: "Negation Raising and Mood. Corpus Evidence from Polish.", Grammar and Corpora 2020, 25.-27.11.2020, Kraków, Poland
  • Im Rahmen der 56. Jahrestagung des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache, "Deutsch in Europa. Sprachpolitisch, grammatisch, methodisch", 10.-12. März 2020, Rosengarten Mannheim:
    • 11. März. 2020: Vortrag von Beata Trawiński und Marc Kupietz: "Von monolingualen Korpora über Parallel- und Vergleichskorpora zum Europäischen Referenzkorpus EuReCo"
    •  11. März. 2020: Kurzvortrag, Poster- und Systemdemonstration von Beata Trawiński , Susan Schlotthauer und Piotr Bański: "CoMParS: Eine Sammlung von multilingualen Parallelsequenzen des Deutschen und anderer europäischer Sprachen", Methodenmesse
    • 10. März 2020: Vortrag von Lutz Gunkel und Jutta M. Hartmann (IDS/Universität Bielefeld): "Präpositionalobjektsätze im europäischen Vergleich".


2019

  • 29. November 2019: Vortrag von Beata Trawiński: "Negative Polarität, negative Komplementierung, Negativer Concord und żeby-Sätze im Polnischen". MaTüBe-Workshop am Leibniz-Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft, Berlin
  • 18. November 2019: Vortrag von Beata Trawiński: "Towards an HPSG Analysis of Polish żeby-Clauses under Negation". Gastvortrag an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • 14. November 2019: Vortrag von Anne Mucha und Jacopo Romoli: "Testing the Implicature Approach to Sequence of Tense" (invited talk, joint work with Agata Renans). Workshop "Processing Tense", Tübingen
  • 18. September 2019: Vortrag von Beata Trawiński: "A unified account of Polish 'żeby'-clauses under negation". 49. Poznań Linguistic Meeting (PLM 2019), Universität Posen, Polen
  • 12. September 2019: Vortrag von Beata Trawiński: "The Polish 'żeby' under Negation". 14. Jahrestagung der Slavic Linguistic Society, Universität Potsdam
  • 09. Juli 2019: Vortrag von Beata Trawiński: "Grammatik des Deutschen im europäischen Vergleich: Dimensionen propositionaler Strukturen". Veranstaltung für eine Besuchergruppe von der Universität Heidelberg, IDS Mannheim
  • 06. März 2019: Vortrag von Jutta M. Hartmann, Anne Mucha und Beata Trawiński: "Cross-linguistic Variation in Control Phenomena: Introduction". AG 3, DGfS Jahrestagung, Bremen


2018

  • 16. November 2018: Vortrag von Jutta M. HartmannAnne MuchaBeata Trawiński und Angelika Wöllstein: "Selectional Preferences for (Non)finite Structures as Indicator of Control Relations: A Cross-Germanic Corpus Study". International Conference "Grammar and Corpora 2018", Paris
  • 26. September 2018: Vortrag von Beata Trawiński und Marc Kupietz: "Corpora for Language Comparison: Requirements and Perspectives". Workshop "Corpus Harmonization and Language Comparison", Bucharest, Rumänien, eingeladener Vortrag
  • 12. September 2018: Vortrag von Marc Kupietz, Ruxandra Cosma, Dan Cristea, Nils Diewald, Beata Trawiński, Dan Tufiş, Tamás Váradi und Angelika Wöllstein: "Recent Developments in the European Reference Corpus EuReCo. Using Corpora in Contrastive and Translation Studies", UCCTS (5th edition), Louvain-la-Neuve
  • 21. Juni 2018 im Rahmen der ars grammatica 2018, IDS Mannheim
    • Vortrag von Jutta M. HartmannAnne MuchaHagen Augustin, Piotr Bański, Lutz Gunkel, Susan SchlotthauerBeata Trawiński und Angelika Wöllstein: "Introduction: Propositional arguments in cross-linguistic research: Theoretical, empirical and methodological questions"
    • Vortrag von Beata Trawiński und Marc Kupietz: "Language Comparison and Corpus Data: From Monolingual through Parallel to Comparable Corpora"
  • 15. Mai 2018: Vortrag von Lutz Gunkel "Die Nominalphrase im Deutschen aus funktional-typologischer Perspektive". Sofia, Filiale der Gesellschaft für deutsche Sprache
  • 14. Mai 2018: Vortrag von Lutz Gunkel "Zur Syntax der Infinitkonstruktionen im Deutschen", St. Kliment-Ochridski-Universität Sofia
  • 11. April 2018: Vortrag von Anne Mucha "Cross-linguistic variation in interpretation: The case of (optionally) tenseless clauses", Universität Saarbrücken
  • 05. März 2018: Vortrag von Beata Trawiński: "Corpora in Cross-Linguistic Research: Challenges and Perspektives", Universität Lund (Schweden), eingeladener Vortrag
  • 16. Februar 2018: Vortrag von Beata Trawiński: A grammaticometric approach to modeling functional variation. Linguistic Evidence 2018 – Experimental data drives linguistic theory, Universität Tübingen
  • 03. Februar 2018: Vortrag von Jutta M. Hartmann "Polysemy with verbs of communication: The role of argument structure, control and complement type.", De Grote Taaldag, Utrecht, Niederlande


2017

  • 16. Dezember 2017 im Rahmen des 4. MaTüBe-Workshop "Syntax, Semantik und Illokution", IDS Mannheim
    • Vortrag von Hagen Augustin und Jutta M. Hartmann "Kontrolle bei Kommunikationsverben im Sprachvergleich"
    • Vortrag von Anne Mucha "Zeitinterpretation in Komplementsätzen im Sprachvergleich" (gemeinsame Arbeit mit Ryan Bochnak, Konstanz, und Vera Hohaus, Tübingen) 
  • 13. Dezember 2017: Vortrag von Lutz Gunkel "Zur Syntax von Partitivkonstruktionen im Deutschen und im Sprachvergleich", Technische Universität Dortmund
  • 29. November 2017: Vortrag von Anne Mucha "Temporal interpretation of complement clauses and cross-linguistic variation" (joint work with Ryan Bochnak and Vera Hohaus). Research seminars in Linguistics, Irish Language and Literature at Ulster University, Belfast
  • 10. November 2017: Vortrag von Anne Mucha, Jutta M. Hartmann, Beata Trawiński und Angelika Wöllstein "Anti-(Subject-)Control and the Selectional Preferences of Clause-embedding Verbs", SelectionFest, Berlin
  • 20. Oktober 2017: Vortrag von Lutz Gunkel "Die Nominalphrase im Deutschen auf funktional-typologischer Perspektive", Südliche Föderale Universität, Rostow am Don (Russland)
  • 19. Oktober 2017 an der Universität Szeged Ungarn
    • Vortrag von Beata Trawiński: "Einsatz von Korpora im Sprachvergleich: Motivation, Gewinn, Herausforderungen"
    • Vortrag von Jutta HartmannSusan SchlotthauerBeata Trawiński und Angelika Wöllstein: "Sprachvergleich: Einblicke in die aktuelle kontrastive Forschung am IDS:  Nominal- und Verbgrammatik"
  • 18. Oktober 2017: Vortrag von Lutz Gunkel "Artikel und Definitheit im Deutschen", Südliche Föderale Universität, Rostow am Don (Russland)
  • 08. September 2017: Vortrag von Jutta M. Hartmann "Clausal Arguments and Extraction", Models of Grammar Conference, Arezzo
  • 26. Juli 2017: Vortrag von Piotr Bański, Pawel Kamocki und Beata Trawiński: "Legal canvas for patchwork of multilingual quotations: the case of CoMParS" auf der Corpus Linguistics Conference in Birmingham, UK, 24.-28. Juli 2017
  • 20. Juni 2017: Vortrag von Jutta M. Hartmann: "Subject Extraposition and Wh-Extraction", Forschungskolloquium Institut für Linguistik (Radó/Hole), Universität Stuttgart sowie am 30. Mai 2017 Forschungskolloquium Lehrstuhl Winkler, Universität Tübingen
  • 28. April 2017: Vortrag von Jutta M. Hartmann "Subject Extraposition in English and the right periphery of VPs. Broader Perspectives on Word Order in the VP", Universität Bielefeld
  • 31. Januar 2017: Gastvortrag von Beata Trawiński "Grammatikvergleich unter der Anwendung korpusgetriebener distributioneller Methoden. Eine Fallstudie zum Imperativ im Deutschen, Englischen, Russischen, Polnischen und Tschechischen", Universität Stuttgart
  • 27. Januar 2017: Vortrag von Ryan Bochnak, Vera Hohaus und Anne Mucha: "Sequence of tense in complement clauses: New insights from understudied languages" auf dem Workshop "Cross-linguistic Pragmatics", Berlin
  • 23. Januar 2017 im Rahmen des MaTüBe-Workshops "Komplexe Sätze", 23.-24.01.2017, Leibniz-Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft, Berlin
    • Vortrag von Jutta M. Hartmann: "Extraposition von Subjektsätzen im Englischen. Komplexe Sätze", MaTüBe-Workshop "Komplexe Sätze"
    • Vortrag von Beata Trawiński: "Grammatikometrie im Sprachvergleich"


2016

  • 15. Dezember 2016: Vortrag von Jutta M. Hartmann: "Apparent Predicational Clefts" auf der International Conference on Non-Prototypical Clefts, KU Leuven, Belgien
  • 30. November 2016: Gastvortrag von Beata Trawiński: "Eine kookurrenzbasierte Analyse der Kategorie Imperativ im germanisch-slavischen Vergleich", Universität Tübingen
  • 22. November 2016: Vortrag von Jutta M. Hartmann: "It-Clefts in English: Syntax, Focus, Exhaustivity", Forschungskolloquium, Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  • 10. November 2016: Posterpräsentation von Beata Trawiński und Piotr Bański:  "Zur Motivation einer neuen Sprachressource für funktional orientierte kontrastive Grammatiken: Das CoMParS-Projekt" auf der Tagung "Grammar and Corpora 2016", IDS
  • 02. September 2016: Vortrag von Beata Trawiński: "A grammaticometric approach to the Slavic aspect" auf dem 49th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea, University of Naples Federico II, Naples
  • 19. Mai 2016: Vortrag von Angelika Wöllstein: "Eine kompositionale Form-Funktionsanalyse bei sein + Infinitiv  – Ausgangspunkt für eine kontrastive Untersuchung?"an Lunds Universitet Centre for Languages and Literature (Sec 4 Division of German & English Studies)
  • 17. Mai 2016: Vortrag von Angelika Wöllstein: "(Anti-)Control, the selection of infinitives and (in-)coherence – Evidence from Comparative, Corpus- and Psycholinguistic Studies" an Lunds Universitet Centre for Languages and Literature (Sec. 1:  Division of Swedish subjects, Danish, and Icelandic )
  • 13. Mai 2016: Vortrag von Beata Trawiński: "Messung der Distanz zwischen grammatischen Kategorien im sprachübergreifenden Kontext" auf der internationalen Konferenz "Grammatische Kategorien aus kontrastiver Sicht" an der Moskauer Städtischen Universität, Moskau (Russische Föderation)


2015

  • 04. Dezember 2015: Vortrag von Patrick Brandt, Beata Trawiński und Angelika Wöllstein "(Anti-­)Kontrolle und Satzwertigkeit. Deutsch-Polnisch kontrastiv" auf dem Workshop "Nebensatzphänomene – aktuelle Kontroversen und Herausforderungen", Universität Tübingen.
  • 25. September 2015: Vortrag von Beata Trawiński "The usage of the imperative in English, German, Polish and Czech: A lemma driven analysis." - Marie-Curie-Sklodowska-Universität, Lublin, Polen. 
  • 4. September 2015: Vortrag von Beata Trawiński "Measuring the similarity of the aspect in Russian, Polish and Czech based on grammatical co-occurence patterns." - Jährliche Tagung der Slavic Linguistic Society, Universität Heidelberg. 
  • 26. August 2015: Vortrag von Angelika Wöllstein, Beata Trawiński und Patrick Brandt "(Anti)Kontrolle in Infinitivkonstruktionen im Polnischen und Deutschen" - XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Shanghai.
  • 26. August 2015: Vortrag von Beata Trawiński "Exozentrizität und Köpfigkeit in Partitivkonstruktionen" - XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Shanghai.
  • 26. August 2015: Vortrag von Beata Trawiński "Zur Vergleichbarkeit grammatischer Kategorien: Ein vektor-basierter Ansatz" - XIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG), Shanghai.
  • 6. Juli 2015: Vortrag von Angelika Wöllstein "Das topologische Modell in der Schule" - Universität Bochum.
  • 17. Juni 2015: Vortrag von Eric Fuß und Angelika Wöllstein "Zum Verhältnis von Grammatiktheorie und Grammatikographie: Einführung in die Thematik der Tagung" - ars grammatica 2015, IDS Mannheim.
  • 06. März 2015: Vortrag von Patrick BrandtBeata Trawiński und Angelika Wöllstein "Kontrolle und Obligation im Polnischen und Deutschen", in der AG 5 auf der 37. Jahrestagung der DGfS „Grammatische Modellierung und sprachliche Verschiedenheit“ vom 04.-06.03.2015 in Leipzig


2014

  • 12. Dezember 2014: Vortrag von Patrick Brandt, Beata Trawiński und Angelika Wöllstein "Argumentstruktur und Kontrollwechsel im Sprachvergleich", auf der Tagung "Komplementsätze", IDS Mannheim
  • 23. Oktober 2014: Vortag von Hagen Augustin "Verschmelzung von Präposition und Artikel im Deutschen und Italienischen – Kontrastive (dt./it.) Morphophonologie und Morphosyntax von Verschmelzungsformen", im Doktorandenkolloquium der Romanistischen Linguistik, Universität Mannheim
  • 23. Oktober 2014: eingeladener Vortrag von Silvia Kutscher "Zur Typologie des sprachlichen Zeichens: Eine vergleichend-kontrastive Studie auf Basis der deutschen Laut- und Gebärdensprache" am Deutschen Seminar der Universität Zürich
  • 8. Oktober 2014: Vortag von Hagen Augustin "Verschmelzung von Präposition und Artikel im Deutschen und Italienischen – Syntax deutscher Verschmelzungsformen", im Doktorandenkolloquium der Germanistischen Linguistik, Universität Mannheim
  • 3. Oktober 2014: Vortrag von Angelika Wöllstein "Sprachtheorie in der Anwendung: Das (kontrastive) topologische Modell", auf der Internationalen Tagung "Kontrastive Grammatikschreibung im europäischen Vergleich: Theorie, Methoden und Anwendungen" an der Universidade de Santiago de Compostela, Spanien
  • 2. Oktober 2014: Vortrag von Silvia Kutscher "Die onomasiologische Perspektive im  Sprachvergleich: Zur Theorie der funktionalen Domäne in der Grammatikschreibung" auf der Internationalen Tagung "Kontrastive Grammatikschreibung im europäischen Vergleich: Theorie, Methoden und Anwendungen" an der Universidade de Santiago de Compostela, Spanien
  • 2. Oktober 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Zum Konzept einer typologisch-orientierten Datenbank von Parallelsequenzen des Deutschen und anderer europäischer Sprachen", auf der Internationalen Tagung "Kontrastive Grammatikschreibung im europäischen Vergleich: Theorie, Methoden und Anwendungen", an der Universidade de Santiago de Compostela, Spanien
  • 12. September 2014: Vortrag von Beata Trawiński "The limitations of corpus-based methods in cross-linguistic studies", auf dem 47th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea, an der Adam Mickiewicz University in Posen, Polen
  • 24. Juli 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Parallel corpora and functionalist-oriented contrastive studies", auf der Tagung "4th Using Corpora in Contrastive and Translation Studies Conference", an der Lancaster University, Großbritannien
  • 22. Juli 2014: Vortrag und Posterpräsentation von Beata Trawiński "Using corpus annotation for teaching contrastive linguistics" auf der Tagung "11th Teaching and Language Corpora Conference", an der Lancaster University, Großbritannien
  • 25. Juni 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Verifying the Equivalence of Grammatical Categories across Languages through Their Distribution Patterns", auf der Tagung "Grammar and Corpora", an der Universität Warschau, Polen
  • 3. Juni 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Verteilung und Häufigkeit von Wortarten als Manifestation sprachlicher Wechselwirkungen. Korpuslinguistische Fallstudien zu deutschen und slawischen Sprachvarietäten", auf der Interdisziplinären polnisch-österreichischen wissenschaftlichen Tagung "Sprachliche Wechselbeziehungen in der Habsburgermonarchie", an der Polnischen Akademie der Wissenschaften – Wissenschaftliches Zentrum in Wien, Wien, Österreich
  • 8. Mai 2014: eingeladener Vortrag von Silvia Kutscher "Prinzipien der Bedeutungsschichtung in der visuellen Modalität am Beispiel ägyptischer Hieroglyphentexte", auf der Tagung "Peirce, Hieroglyphs, and Multimodality", an der Humboldt Universität, Berlin
  • 8. Mai 2014: Vortrag von Beata Trawiński "Towards Multilingual Constraint-Based Grammars", auf der Tagung "Mapping Methods: Approaches to Language Studies" (MaMe-2014), in Tartu, Estland
  • 13. März 2014: Vortrag von Silvia Kutscher und Beata Trawiński "Konzeption einer kontrastiv – typologischen Verbgrammatik", auf der Sitzung des Internationalen Wissenschaftlichen Rats, IDS, Mannheim
  • 10. März 2014: Vortrag und Posterpräsentation von Beata Trawiński (zusammen mit Manfred Sailer und Frank Richter), "Expressions with Bound Words. Linguistic Resource and Relevance for PARSEME" , auf dem 2. Generaltreffen der COST-Aktion IC1207 "Parsing and multi-word expressions. Towards linguistic precision and computational efficiency in natural language processing (PARSEME)", in Athen, Griechenland
  • 31. Januar 2014: Vortrag von Angelika Wöllstein "Nachgestellte reine Infinitive – ein blinder Fleck", auf der Internationalen Konferenz „Das ‚Nachfeld’ im Deutschen zwischen Syntax, Informationsstruktur und Textkonstitution: Stand der Forschung und Perspektiven“, an der Université Paris-Sorbonne, Paris, Frankreich
  • 16. Januar 2014: Vortrag von Angelika Wöllstein "Zum Problem der Deklaration grammatischer Kategorien", an der Universität Oldenburg