Name:  Cyril Belica
Funktion:  Leiter des Projektes Methoden der Korpusanalyse und -erschließung
zur Person: 

Studium der Informatik an der TU in Bratislava (1976-1981). Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava (1981-1990). Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsstelle LDV des IDS (1991-1998). Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Lexik des IDS (1998-2008). Leiter des Projektes COSMAS I (1991-2003). Leiter des Projektes COSMAS II (1993-1996). Leiter des Projektes Ausbau und Pflege der Korpora geschriebener Sprache (1991-2006). Leiter des Projektes Wechselwirkungen zwischen linguistischen und bioinformatischen Verfahren, Methoden und Algorithmen (2009-2012). Leiter des Programmbereichs Korpuslinguistik des IDS (2003-2012).

Publikationen:  siehe hier
Forschungsinteressen:  Wissenschaftsmethodische Grundlagen empirischer Sprachforschung; Korpuslinguistik; Korpuslinguistische Zugänge zu sprachlichem Usus; Ähnlichkeit, Assoziation, Kognition, Selbstorganisation und Emergenz; Kookkurrenzanalyse; Methodik der hypothesenarmen linguistischen Interpretation von sprachbezogenen Erwartbarkeiten; Auf Theoriebildung zielende Generalisierungsstrategien im Lexikon-Syntax-Kontinuum; Lexikalische Semantik; Philosophie der Sprachwissenschaft.
Kontakt:  belica(at)ids-mannheim.de
 
Dipl.-Ing. Cyril Belica Leibniz-Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13
D - 68161 Mannheim Zimmer: 4.20 Tel.: +49 621 / 1581 - 420
Fax: +49 621 / 1581 - 200 E-Mail: belica(at)ids-mannheim.de