Sprachforum 2014

Donnerstag, 24.7.2014, 19.30 Uhr
Dr. Ralf Knöbl
Monnemerisch: systematisch, komplex; gebraucht?
In kaum einem Medienbeitrag zu Mannheim fehlt ein Hinweis auf den in der Stadt gesprochenen auffälligen Dialekt. Dabei herrschen seit mindestens dem 18 Jh. negative Beurteilungen des Mannheimer Stadtdialekts vor, und zwar gleichermaßen aus der Außen- und Innensicht. Im Vortrag wird die Mannheimer Stadtmundart dialektologisch verortet, und auffällige Merkmale des Dialekts werden präsentiert - allerdings weniger als Grundlage für eine ästhetische Bewertung, sondern vielmehr um die Regelhaftigkeit und Komplexität des vermeintlich „wüsten“ Sprachsystems herauszustellen. Es soll verdeutlicht werden, dass der Dialekt althergebrachte Unterscheidungen bewahrt, die im neuhochdeutschen Standard verloren gegangen sind. Neben der sprachstrukturellen Betrachtung soll im Vortrag auch auf soziolinguistische Aspekte eingegangen und die Frage nach der Salonfähigkeit des Dialekts bzw. der Relevanz seines Gebrauchs für junge Mannheimerinnen und Mannheimer gestellt werden.