Sprachforum

Gisela Zifonun: Überfremdung des Deutschen -
Panikmache oder echte Gefahr?

In den letzten Jahren haben verschiedene Gruppierungen, unter anderem der "Verein Deutsche Sprache", gegen eine zunehmende Anglisierung des Deutschen mobil gemacht. Aber auch viele Bürgerinnen und Bürger sind beunruhigt. Die germanistische Sprachwissenschaft dagegen hält sich eher zurück.

In dem Vortrag werden Fakten zum anglo-amerikanischen Wortschatz im Deutschen, zum Wortgebrauch in verschiedenen Bereichen sowie zur Grammatik vorgelegt und diskutiert. Vor allem aber sollen Kriterien für ein vernünftiges Urteil über diese Tendenzen erarbeitet werden. Auf dieser Grundlage kann eine verantwortliche Sprach-Praxis des Einzelnen und gesellschaftlicher Gruppen aufbauen.

Ausführlicher Bericht in Sprachreport 3/2002[PDF]