Franz Martin

Franz Martin: "Rückblick" - Mischtechnik auf Holz

Freischaffender Bildender Künstler
Dipl. Grafik-Disigner (FH)

VITA

1957 geboren in Kaiserslautern
1980-84 Studium Grafik- und Kommunikationsdesign
1984 Diplomarbeit. Thema: "Das Politische Plakat" (in Zusammenarbeit mit Klaus Staeck)
Studium Malerei bei Prof. Per Kirkeby, Salzburg
1986 Förderpreis der August-Müller-Stiftung, Pirmasens
1990 Stipendium Künstlerbahnhof Ebernburg
1994 Arbeitsstipendium des Zehnthauses Jockgrim
1994-95 Asterstein-Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz, Koblenz
1996 Mecklenburgisches Künstlerhaus, Schloss Plüschow, Schwerin
1997 Burgund-Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz, Semur-en-Auxois

Öffentliche Ankäufe
Kultusministerium Rheinland-Pfalz, Bundesanstalt für Arbeit, Nürnberg
Mittelrhein-Museum Koblenz, Pfalzgalerie Kaiserslautern, Landesbank Rheinland-Pfalz,
Landratsamt Böblingen, Stadt und Landkreis Pirmasens, Stadt Kaiserslautern,
Landkreis Germersheim.

Ausstellungen (Auswahl)
Kaiserslautern (Pfalzgalerie), Ludwigshafen (Hackmuseum), Trier (Landesmuseum),
Mainz (Landesmuseum), Heidelberg (Kunstverein), Pirmasens (Wasgauhalle),
Jockgrim (Zehnthaus), Neustadt (Villa Böhm), Landau (Villa Steccius), Rodalben (Servas Kunsthalle),
Kunstverein Germersheim, Herrenhof Mußbach und in zahlreichen Galerien und Kulturstiftungen

Arbeits- und Präsentationsräume
Hasenbergstr. 2 und 2a
66994 Dahn
Telefon: +49 (0)6391 - 5175
Mobil: 0172 - 7522096

Atelierbesichtigung
Jeden Mittwoch von 16 bis 20 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung