IDS-Logo
Startseite : : Über uns : : Jahrestagungen : : Jahrestagung 1997

33. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache

Das 20. Jahrhundert: "Sprachgeschichte - Zeitgeschichte"

11.-13. März 1997, Stadthaus N 1, Mannheim

Programm

Dienstag, 11. März 1997

9.00 - 9.15 Eröffnung
Gerhard Stickel (IDS)
9.15 - 9.30 Verleihung des Hugo-Moser-Preises
an Ulrike Demske (Leipzig) durch Friedhelm Debus, Präsident des IDS (Kiel)
9.30 - 10.30 Peter von Polenz (Trier)
Vom Sprachimperialismus zum gebremsten Sprachstolz. Das 20. Jahrhundert in der sprachenpolitischen Geschichte der deutschsprachigen Länder
10.30 - 11.00 Pause
11.00 - 12.00 Jochen Hörisch (Mannheim)
Seekrankheit auf festem Lande - Zur Krise der Literatursprache
12.00 - 13.00 Siegfried Grosse (Bochum)
Lyrik und Linguistik
Moderation am Vormittag: Helmut Henne
13.00 - 14.30 Mittagspause
14.30 - 15.30 Dieter Cherubim (Göttingen)
Kontinuität und Diskontinuität in der Sprache des 20. Jahrhunderts
15.30 - 16.00 Pause
16.00 - 17.00 Hartmut Schmidt (IDS)
Traditionen des Formulierens - Formulierungsmuster und -moden der letzten Jahrzehnte
Moderation am Nachmittag: Anne Betten
ab 19.00 Begrüßungsabend im Institutsgebäude R5, 6-13

Mittwoch, 12. März 1997

9.15 - 10.15 Franciszek Grucza (Warschau)
Aspekte des Deutschen aus polnischer Sicht
10.15 - 11.15 Volker Hinnenkamp (Augsburg)
Deutsche Mehrsprachigkeit und Mehrsprachigkeit in Deutschland
11.15 - 11.45 Pause
11.45 - 12.45 Eva Maria Jakobs (Saarbrücken) / Ulrich Püschel (Trier)
Von der Druckstraße auf den Daten-Highway
Moderation am Vormittag: Alan Kirkness
12.45 - 14.00 Mittagspause
14.00 - 15.00 Wolfgang Teubert (IDS)
100 Jahre kirchliche Soziallehre. Die Analyse eines historischen Korpus
15.00 - 16.00 Ulrike Haß-Zumkehr (IDS)
Die Weimarer Verfassung - Tradition, Funktion, Rezeption
16.00 - 16.30 Pause
16.30 - 17.30 Georg Stötzel (Düsseldorf)
Öffentlicher Sprachgebrauch und geschichtliche Selbstinterpretation seit 1945
Moderation am Nachmittag: Angelika Linke
18.00 Empfang der Stadt Mannheim (Rittersaal, Schloß)

Donnerstag, 13. März 1997

9.15 - 10.15 Konrad Ehlich (München)
..., LTI, LQI, ... - Von der Schuld der Sprechenden und der Unschuld der Sprache
10.15 - 11.15 Heidrun Kämper (IDS)
Entnazifizierung - Sprachliche Ausdrucksformen eines ethischen Konzepts
11.15 - 11.45 Pause
11.45 - 12.45 Dieter Herberg (IDS)
Schlüsselwörter - Schlüssel zur Wendezeit
Moderation am Vormittag: Dietz Bering
12.45 - 14.00 Mittagspause
14.00 - 15.30 Podiumsdiskussion: Was gehört zur Sprachgeschichte des 20. Jahrhunderts?
Teilnehmer:
Dietz Bering, Köln
Anne Betten, Salzburg
Siegfried Grosse, Bochum
Helmut Henne, Braunschweig
Angelika Linke, Zürich
Peter von Polenz, Trier
Leitung: Siegfried Grosse