[IDS-Logo] [COSMAS-II-Logo]
Seite drucken Thema drucken Sitemap Suche Impressum Datenschutz Kontakt
zeilenorientierte Eingabethemenspezifische Fragestellungenadjektivische Konstruktion »nicht ... un-ADJ«

Die adjektivische Konstruktion »nicht ... un-ADJ«

Das vorliegende Beispiel zeigt zugleich Anwendungsfälle der folgenden Ergebnispräsentationen:

Die grundlegende Suchanfrage

Wir interessieren uns für Adjektive mit Präfix un-, die mit dem Adverb nicht gebildet werden, also z.B. nicht von ungefährt, nicht eindeutig, etc.

Die Suchanfrage wird in einem morpho-syntaktisch annotierten Archiv wie TAGGED-C durchgeführt. Zwischen nicht und dem Adjektiv wollen wir maximal 3 Wörter zulassen. Die Suchanfrage läßt sich wie folgt formulieren, wobei "nicht" zwischen Hochkommata geschrieben werden muss, wenn es als Suchbegriff und nicht als Operator verstanden werden soll:

"nicht" /+w1:4,s0 (MORPH(A) /w0 &un-)

Die Grundform aller Wörter mit Präfix un wird mit &un- formuliert, außerdem muss die Lemmatisierungsoption sonstige Wortbildungsformen eingeschaltet werden.

Der Ausdruck (MORPH(A) /w0 &un-) schließlich findet alle Adjektive mit Präfix un.

Das Ergebnis zählt 103.000 adjektivische Konstruktionen (KWIC-Zeillen), die im folgenden KWIC auszugsweise dargestellt werden:

KWIC-Ausschnitt für Suchanfrage '\

Abb. 1: KWIC-Ausschnitt für Suchanfrage "nicht" /+w1:4,s0 (MORPH(A) /w0 &un-)

Die Liste der gesuchten un-Adjektive

Möchte man nun die Adjektive sortieren und nach Wort-Types zusammenfassen, so geht man wie folgt vor: Die obige Suchanfrage wird so erweitert, dass die Treffer im KWIC nur noch aus den Adjektiv bestehen. Da das Adjektiv in den gefundenen Konstruktionen immer das letzte Trefferwort ist, erreichen wir dies, in dem wir den Operator #END (bzw. #RECHTS) auf die obige Suchanfrage ansetzen mit der Auswirkung, dass die Referenz auf das letzte Wort verschoben wird:

#END( "nicht" /+w1:4,s0 (MORPH(A) /w0 &un-) )

Nun liefert das neue KWIC nur noch die gefundenen Adjektive auf:

KWIC-Ausschnitt für Suchanfrage '#END(\

Abb 2.: KWIC-Ausschnitt für Suchanfrage "#END(nicht" /+w1:4,s0 (MORPH(A) /w0 &un-))

Die Ansicht nach Wort-Types

Nun können mittels der Ansicht nach Wort-Types die Adjektive zusammengefasst und nach ihrer relativen Häufigkeit sortiert werden. In der folgenden Abbildung sind die häufigsten zu sehen:

[Ansicht nach Wort-Types]

Abb 3.: Ansicht nach Wort-Types für "#END(nicht" /+w1:4,s0 (MORPH(A) /w0 &un-))

Die Wörter innerhalb von »nicht ... un-ADJ«

Als nächstes könnte man ähnlich verfahren, um sich die häufigsten Wörter zwischen nicht und den Adjektiven auf un- anzeigen zu lassen. Die obige Suchanfrage wird zu diesem Zweck wie folgt angepasst:

#NHIT( "nicht" /+w2:4,s0 (MORPH(A) /w0 &un-) )

In diesem Fall wird der Operator #NHIT eingesetzt, weil er die Referenz auf die Wörter zwischen den Treffern setzt, die in der Wort-Type-Ansicht zusammengefasst werden sollen. Außerdem wird der minimale Abstand zwischen nicht und dem Adjektiv auf 2 gesetzt, um die Fälle auszuschliessen, bei denen das Ajektiv unmittelbar auf nicht folgt.

Von den obigen 103.000 Treffer werden durch die neue Suchanfrage 31.474 KWIC-Zeilen ausgewählt. Diese wiederrum lassen sich in der Ansicht nach Wort-Types auf 10.413 Einzelwörter oder Wortkombinationen zusammenfassen. Die häufigsten davon werden in der nächsten Abbildung gezeigt:

[die häugisten Wort-Types zwischen <i>nicht</i> und den Adjektiven]

Abb 4.: Ansicht nach Wort-Types für die häufigsten Wörter zwischen 'nicht' und dem Adjektiv,
Sucheanfrage "#NHIT(nicht" /+w2:4,s0 (MORPH(A) /w0 &un-))

Aus der Tabelle kann man somit die in den IDS-Korpora häufigsten Einzelwörter und Wortkombinationen, die in der adjektivischen Konstruktionen nicht ... un-ADJ auftreten, ablesen. Zum Beispiel:

nicht ganz un-ADJ 11,8%
nicht mehr un-ADJ 5,6%
... ...
nicht mehr so un-ADJ 0,689%

Die Konstruktion »nicht … un-ADJ« für ausgewählte Adjektive

Interessiert man sich für die adjektivischen Konstruktion eines bestimmten Adjektivs, z.B. für nicht … ...unbedingt, so kann man mit folgender Suchanfrage arbeiten:

#NHIT( "nicht" /+w4,s0 (MORPH(A) /w0 unbedingt) )

Die Ansicht nach Wort-Types, angewendet auf das auf diese Weise erzielte Ergebnis, liefert die Einzelwörter und Wortgruppen, die in dieser Konstruktion auftreten.

Die Größe der Konstruktion »nicht … un-ADJ« für ausgewählte Adjektive

Bleiben wir bei unserem Adjektiv unbedingt. Wir möchten wissen, wie groß die Konstruktion nicht … unbedingt in den IDS-Korpora ist. Dazu formulieren wir folgende Suchanfrage:

"nicht" /+w4,s0 (MORPH(A) /w0 unbedingt) )

Mittels der Ergebnisauswertung nach Mehrwortspannen erfahren wir folgendes:

[Ansicht nach Mehrwortspannen für <i>nicht … unbedingt</i>]

Abb 5.: Ansicht nach Mehrwortspannen für »nicht … unbedingt«

Die berechnete Größe umfasst die beiden Treffer nicht und unbedingt und allfällige Wörter dazwischen. Mit über 95% der Fälle ist somit nicht unbedingt am häufigsten anzutreffen.

COSMAS II, Zentrale DV-Dienste - 25. 11. 2013