[IDS-Logo] Online-Hilfe zu COSMAS II: Suchanfrage - Grafische Eingabe

Eingabe von Suchanfragen

Die grafische Eingabe

Die Syntax der grafischen Suchanfragesprache deckt einerseits den Umfang der zeilenorientierten Sachanfragesprache ab, d.h. jeder Suchoperator des seinerzeitigen COSMAS I kommt in der COSMAS II-Suchanfragesprache vor. So steht Ihnen in COSMAS II z.B.

zur Verfügung.

Bei der COSMAS II-Sprache handelt es sich außerdem um eine Erweiterung der zeilenorientierten Suchanfragesprache, die das Abfragen von annotierten Korpora ermöglicht. Durch die Definition von neuen und komplexeren Suchoperatoren ist eine neue und komplexere Suchanfragesyntax entstanden. Um deren Handhabung zu vereinfachen wurde eine grafische Eingabe-Schnittstelle entwickelt.

Allgemeines

Eine (grafische) Suchanfrage wird immer auf der Arbeitsfläche aufgebaut. Dazu zieht man mit der Maus die benötigten Suchoperatoren von der linken Leiste über die Arbeitsfläche und lässt sie in die Argumente der schon vorhandenen fallen. Eine automatische Syntaxprüfung verhindert, dass nichtkompatible Operatoren miteinander kombiniert werden. Bereits ausgeführte Suchanfragen, die schon als Resultat in der rechten Leiste zur Verfügung stehen, können ebenfalls mit der Maus auf die Arbeitsfläche transportiert und zum Aufbau der neuen Suchanfrage hinzugezogen werden.

Bereinigen der Arbeitsfläche

Da sich auf der Arbeitsfläche immer nur eine Suchanfrage befinden kann, muss diese geleert werden, bevor man eine neue Suchanfrage aufzubauen beginnt. Dazu benütze man den Schalter Neu unterhalb der rechten Leiste.

Anleitung zum Zusammenstellen von grafischen Suchanfragen

Schritt 1: Editieren der Argumentfelder
Schritt 2: Kombinieren von Operatoren
Schritt 3: Übernehmen von Resultaten aus der rechten Leiste
Schritt 4: Operatoren löschen

Beispiele

COSMAS II, Zentrale DV-Dienste - 15. 07. 2013